Letztes Update am So, 26.05.2019 07:25

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


ORF

„9 Plätze – 9 Schätze“: Kaspressknödel holten den 2. Platz nach Tirol

Am Samstagabend wurde im ORF das Lieblingsgericht Österreichs 2019 gekürt – das Mostviertler Mostbratl aus Niederösterreich. Dahinter landeten die Tiroler Kaspressknödelsuppe und das Vorarlberger Bodenseefelchen. Die Entscheidung trafen Jury und Publikum.

Für Tirol geht die Kaspressknödelsuppe ins Rennen.

© TT / Thomas BöhmFür Tirol geht die Kaspressknödelsuppe ins Rennen.



Innsbruck – „9 Plätze – 9 Schätze“ mal anders: Im April startete der ORF unter dem Motto „So gut isst Österreich“ die Suche nach den kulinarischen Highlights des Landes. Am Samstagabend war es nun soweit: Eine prominente Jury kürte mit Unterstützung des Publikums das Lieblingsgericht Österreichs. Mit der Kaspressknödelsuppe eroberte Tirol immerhin den zweiten Platz, als Sieger ging Niederösterreich mit dem Mostviertler Mostbratl hervor.

Präsentiert wurde das Tiroler Gericht von Martin Leutgeb und Daniela Schmiderer. Durch die Show führten Barbara Karlich und Norbert Oberhauser. Für musikalische Live-Untermalung sorgte die Band „Hot Pants Road Club“.

„Wir haben starke Mitbewerber“, wusste der Zammer Wirt und „Kulinarik-Botschafter“ Seppl Haueis schon im Vorfeld. Er bereitete live in der Sendung die Kaspressknödelsuppe zu. Zum Tiroler Lieblingsgericht sagte er: „Der Knödel ist seit Generationen fixer Bestandteil der regionalen Küch­e. Die Geschmacksnote steuert der Käse bei. Ich verwende Graukäse.“ (TT.com)

Diese kulinarischen „Schätze“ gingen für die Bundesländer ins Rennen:

Burgenland: Burgenländische Grammelpogatscherln

Kärnten: Kärntner Kasnudeln

Niederösterreich: Mostviertler Mostbratl

Oberösterreich: Innviertler Kübelspeck-Knöderln

Salzburg: Bosner

Vorarlberg: Bodenseefelchen

Tirol: Kaspressknödelsuppe

Steiermark: Ausseer Ursalzfisch

Wien: Wiener Schnitzel