Letztes Update am Di, 20.08.2019 13:01

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Serien

„The Big Bang Theory“-Finale: Letzte Staffel startet bei ProSieben

Nach langem Warten hat ProSieben den Starttermin der verbliebenen Folgen von „The Big Bang Theory“ bekanntgegeben: Am 16. September geht‘s los, das Serienfinale wird dann Anfang Dezember zu sehen sein. Auch „Young Sheldon“ kehrt zurück.

Sheldon Cooper (rechts außen) bekommt eine Videobotschaft seines jüngeren Ichs. (Archivfoto)

© ORFSheldon Cooper (rechts außen) bekommt eine Videobotschaft seines jüngeren Ichs. (Archivfoto)



München – Bei ProSieben geht „The Big Bang Theory“ mit der zwölften Staffel in die Zielgerade. Die Sitcom um die WG der jungen Physiker-Nerds Leonard Hofstadter (Johnny Galecki) und Sheldon Cooper (Jim Parsons) hat noch zwölf Folgen, dann ist Schluss. Die erste davon ist am Montag, 16. September (20.15 Uhr), zu sehen, wie ProSieben am Dienstag mitteilte. Danach geht es im Wochentakt weiter. In den USA ist die Sitcom vom US-Fernsehsender CBS im September 2007 gestartet, die letzte Folge war dort bereits am 16. Mai zu sehen.

In Staffel zwölf rückt für Sheldon und seine Freundin Amy (Mayim Bialik) der Traum vom Nobelpreis in greifbare Nähe – allerdings hat die Sache einen Haken. Leonard versucht, ein Kindheitstrauma zu bewältigen, und geht auf Konfrontationskurs zu seiner Mutter. Währenddessen macht seine Frau Penny (Kaley Cuoco) nicht nur karrieretechnisch Schritte nach vorn. Als Gaststars treten „Raumschiff Ernterprise“-Hauptdarsteller William Shatner und „Buffy“-Darstellerin Sarah Michelle Gellar auf.

Ebenfalls am 16. September starten dann auch die neuen Folgen von „Young Sheldon“. (20.45 Uhr) ProSieben hatte die Ausstrahlung der zweiten Staffel im März unterbrochen, nun stehen die zehn verbliebenen Folgen auf dem Programm. (dpa, TT.com)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

"Polanski Vergewaltiger" steht auf dem Spruchband einer Demonstrantin.Frankreich
Frankreich

Nach Vorwürfen gegen Polanski Filmpremiere verhindert

Dutzende Frauen blockierten am Dienstagabend den Zugang zu einem Filmtheater in Paris. Die französische Fotografin und Schauspielerin Valentine Monnier wirft ...

Ein Obergewerkschafter (Al Pacino) und sein Mann fürs Grobe (Robert De Niro). Martin Scorseses „The Irishman“ kommt diese Woche ins Kino. Ende des Monats startet er auf Netflix.Kino/Streaming
Kino/Streaming

Al Pacino und De Niro in „The Irishman“: Von Altersmilde keine Spur

Die Gangster von einst fürchten die Dunkelheit: Martin Scorsese blickt in „The Irishman“ mit seiner Filmfamilie zurück auf sechs Jahrzehnte Mafia-(Film-)Gesc ...

Durch Zukäufe hat Disneys Streamingdienst eine große Programmauswahl.Streaming
Streaming

Disneys Streamingdienst startete mit technischen Problemen

Einige Kunden beklagten sich am Dienstag über Schwierigkeiten beim Einloggen oder beim Zugriff auf einzelne Inhalte oder Funktionen.

kino
Heidi Klum, Conchita Wurst und Bill Kaulitz suchen mit Gast-Jurorin Olivia Jones die „Queen of Drags“TV-Start
TV-Start

Heidi Klum kürt „Queen of Drags“: Das sind die Kandidaten

Bunte Dragqueens im TV-Hauptprogramm: Was in den USA seit Jahren erfolgreich klappt, soll jetzt auch hierzulande Quote bringen. Als Jurymitglied ist Conchita ...

kino
Sudabeh Mortezai (2. v.l.) wurde beim Filmfest von Marrakesch für "Joy" ausgezeichnet. Bei den Auslands-Oscars wird der Beitrag allerdings nicht berücksichtigt.Film und TV
Film und TV

Auslands-Oscar: Österreichischer Kandidat „Joy“ wurde disqualifiziert

Wegen eins zu hohen englischsprachigen Anteils lehnte die Academy of Motion Picture Arts and Sciences den preisgekrönten Beitrag aus Österreich ab.

Weitere Artikel aus der Kategorie »