Letztes Update am Di, 29.10.2019 10:36

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Film und TV

„Game of Thrones“-Macher verlassen überraschend „Star Wars“-Projekt

Die Produzenten und Drehbuchschreiber David Benioff (49) und D.B. Weiss (48) hatten vor wenigen Monaten einen Deal mit Netflix an Land gezogen. Jetzt sei ihr Terminkalender zu voll für den geplanten „Star Wars“-Ableger.

David Benioff (L) und D. B. Weiss verlassen HBO.

© AFPDavid Benioff (L) und D. B. Weiss verlassen HBO.



Hollywood – Die Macher der Kultserie „Game of Thrones“ haben ein geplantes „Star Wars“-Projekt überraschend verlassen. Grund für den Ausstieg sei ihr voller Terminkalender, berichteten US-Medien. Die Produzenten und Drehbuchschreiber David Benioff (49) und D.B. Weiss (48) hatten vor wenigen Monaten einen Deal mit dem Streaminggiganten Netflix an Land gezogen.

„Wir lieben „Star Wars““, zitierten mehrere Medien am Dienstag aus einem Statement von Benioff und Weiss. Die Filme von George Lucas hätten ihr Leben geformt. „Wir werden uns dieser Saga, die alles verändert hat, immer verpflichtet fühlen.“

Im Februar 2018 kündigten die Studios Lucasfilm und Disney eine neue Trilogie der Sternenkrieger-Saga an – unabhängig von der Geschichte um Luke Skywalker. Benioff und Weiss sollten dafür neue Figuren und Welten erschaffen. Die beiden hatten für die Fantasy-Saga „Game of Thrones“ in den vergangenen Jahren mehrere Emmys gewonnen. Die Serie endete in diesem Jahr mit der achten Staffel.

Im Dezember kommt der insgesamt neunte „Star Wars“-Streifen „Der Aufstieg Skywalkers“ in die Kinos, der die dritte Trilogie abschließt. Mehrere Ableger sind bereits geplant, darunter auch Serien auf dem neuen Disney-Streamingdienst. Vor einem Monat wurde bekannt, dass auch Marvel-Erfolgsproduzent Kevin Feige (46) an einem neuen „Star Wars“-Film arbeiten wird. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

1994 wurden Matthew Perry, Jennifer Aniston, David Schwimmer, Courtney Cox, Matt LeBlanc und Lisa Kudrow mit "Friends" zu Stars.Kult-Serie
Kult-Serie

Alle Serien-Stars an Bord: „Friends“-Reunion ist in der Mache

Sie waren viel in den Schlagzeilen in jüngerer Vergangenheit – seit dem Instagram-Debüt von Jennifer Aniston sind auch ihre Co-Stars aus „Friends“ gefragt wi ...

kino
"Polanski Vergewaltiger" steht auf dem Spruchband einer Demonstrantin.Frankreich
Frankreich

Nach Vorwürfen gegen Polanski Filmpremiere verhindert

Dutzende Frauen blockierten am Dienstagabend den Zugang zu einem Filmtheater in Paris. Die französische Fotografin und Schauspielerin Valentine Monnier wirft ...

Ein Obergewerkschafter (Al Pacino) und sein Mann fürs Grobe (Robert De Niro). Martin Scorseses „The Irishman“ kommt diese Woche ins Kino. Ende des Monats startet er auf Netflix.Kino/Streaming
Kino/Streaming

Al Pacino und De Niro in „The Irishman“: Von Altersmilde keine Spur

Die Gangster von einst fürchten die Dunkelheit: Martin Scorsese blickt in „The Irishman“ mit seiner Filmfamilie zurück auf sechs Jahrzehnte Mafia-(Film-)Gesc ...

Durch Zukäufe hat Disneys Streamingdienst eine große Programmauswahl.Streaming
Streaming

Disneys Streamingdienst startete mit technischen Problemen

Einige Kunden beklagten sich am Dienstag über Schwierigkeiten beim Einloggen oder beim Zugriff auf einzelne Inhalte oder Funktionen.

kino
Heidi Klum, Conchita Wurst und Bill Kaulitz suchen mit Gast-Jurorin Olivia Jones die „Queen of Drags“TV-Start
TV-Start

Heidi Klum kürt „Queen of Drags“: Das sind die Kandidaten

Bunte Dragqueens im TV-Hauptprogramm: Was in den USA seit Jahren erfolgreich klappt, soll jetzt auch hierzulande Quote bringen. Als Jurymitglied ist Conchita ...

kino
Weitere Artikel aus der Kategorie »