Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 08.07.2017


Kunst

Schwebende Schirmkolonne

null

© Thomas Boehm / TT



Imst – Seit Mitte der Woche zieht eine Kunstinstallation in der Imster Kramergasse die Blicke auf sich. Hoch über den Köpfen der Menschen wurden insgesamt 150 Schirme in fünf Farben aufgehängt. Das farbenfrohe Ensemble kommt bei vielen gut an.

Es handle sich keineswegs um eine Wetterprognose fürs Wochenende, betont Stadtmarketingchefin Tatjana Stimmler. „Es sind keine Regenschirme.“ Wie in den letzten Jahren wollte man auch heuer eine sommerliche Überspannung der Straße vornehmen. Die Idee mit den Schirmen kam Stimmler gemeinsam mit dem Bauhof.

Und tatsächlich ist für heute Samstag kein Regen angesagt – die Temperaturen sollen auf sommerlich heiße 29 Grad steigen. Die Kramergasse wird dann auch an diesem Wochenende wieder zur Fußgängerzone. Nachdem die Innenstadt zuletzt im Rahmen der Mini-Stadt von den Kindern und Jugendlichen in Beschlag genommen worden ist, kommen diesmal die Senioren und Junggebliebenen dran. Es sei ein Nachmittag zum Zusammenkommen und Ratschen, so Stimmler. Ab 14 Uhr gibt es bei der alten Feuerwehr Gratis-Kuchen und -Kaffee. Um 15 Uhr spielt das Dynamische Duo ein amüsantes Theaterstück. Umrahmt wird der Nachmittag musikalisch von Phil Olavide & Meinrad Probst sowie von den SaitenStimmen. Um 16 Uhr startet ein Watterturnier. Um 16.30 Uhr laden die Autorinnen von „Wortraum“ in das Café Freiraum (ehemals Imster Stüberl). (mr)