Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 29.11.2017


Kunst

Zimmerservice fürs ganze Jahr

Nicht nur im September gibt’s Jägerschnitzel und Tiroler Gröstl: Sujet aus Thomas Parths "Tiroler Fremdenverkehrskalender".

© Thomas ParthNicht nur im September gibt’s Jägerschnitzel und Tiroler Gröstl: Sujet aus Thomas Parths "Tiroler Fremdenverkehrskalender".



Innsbruck – „Die in jeder Hinsicht hervorragendste Gattung des alpinen Menschen ist der Tourist. Er ist von Jänner bis Dezember der eigentliche Bewohner der Alpen und lässt sich wie alles in der Welt auch in verschiedene Arten zerlegen“: So schrieb es Ludwig Petzendorfer im Jahre 1888 in seiner „Humoristischen Naturgeschichte des Alpinen Menschen“ nieder. Und Thomas Parth hat in Petzendorfers heiter-bissigen Charakterisierungen von Touristen, Tirolern und dem Verhältnis dieser beiden Spezies zueinander einen treffenden Begleiter für seinen gerade erschienenen „Tiroler Fremdenverkehrskalender“ gefunden.

null
- Thomas Parth

Der Innsbrucker Buchgestalter und Verleger Parth ist ein scharfsinniger Beobachter des Tiroler Lebensumfelds und hat zuletzt zum Beispiel das „heilig­e Land“ erkundet („Gott sieht alles“, 2011). Bereits 2009 erschien in seinem Innsbrucker Verlag editiones „Zimmer frei“, eine visuelle Erfassung von Tourismusbeschriftungen im öffentlichen Raum – von Schilderwäldern über antiquierte „Fremdenzimmer“-­Tafeln bis zu diversen „Enzian-“ und „Edelweiß“-Höfen und -Häusern.

„Zimmer frei“ liegt heute in zahlreichen Tiroler Hotels auf, eine Reihe von Fotografien aus dem Buch hat Parth zusammen mit neu entstandenen jetzt auch für den Fremdenverkehrskalender ausgewählt. In der Wahl der Bildaus­schnitte spiegelt sich Parths Interesse an grafischer Gestaltung wider, sein Blick auf Tirol bleibt aber ein dokumentarischer – vielleicht gerade deshalb erhalten in ihnen auch so manche Skurrilitäten und Kehrseiten den Raum, sich zu entfalten. Der Wandkalender ist mit ausführlichem Namenstagsverzeichnis versehen, alpine Gattungsbezeichnungen wie den „Panorama­fex“ zu erklären, obliegt freilich eher Ludwig Petzendorfer“. Parth wiederum hat schon wieder ein neue­s visuelles Forschungsfeld in Angriff genommen, nämlich das Gasthausessen. Man darf gespannt sein. (jel)

Tiroler Fremdenverkehrskalender, Verlag editiones, 19,80 Euro.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.