Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 10.07.2018


Bezirk Landeck

150 Künstler in zehn Jahren

Die Kulturinitiative „grenzARTig“ feierte ihr zehnjähriges Bestehen.

© ZangerlChristian Waldegger, Kurt Kleinhans und Moderator Gerd Agerer (v. l.) mit der Skulptur von Waldegger. Foto: Zangerl



Nauders – Im Zeichen des zehnjährigen Jubiläums der Kulturinitiative „grenzARTig“ stand Nauders am vergangenen Wochenende. Der von Hotelier Kurt Kleinhans im Jahr 2008 initiierte jährliche Workshop in seinem Hotel Naudererhof führte während dieser Zeit rund 150 Künstler in den Grenzort am Reschenpass. Unzählige Werke – Bilder und Skulpturen – wurden geschaffen. Und zum Jubiläum hatten sich viele der bisherigen Künstler eingefunden und ihre Werke einer Benefizaktion zugunsten des Vereins „Heartbeat“ zur Verfügung gestellt.

Zusammen mit den Ortsbäuerinnen um Obfrau Astrid Probst, Kräuterexpertin Rosmarie Waldegger, der Musikkapelle und Vertretern der drei Regionen Tirol/Obergricht (Peter Raggl), Südtirol/Vinschgau (Albrecht Plangger) und Engadin/Müstair (Victor Peer) gab es am Platz vor dem Hotel Naudererhof einen Treff mit 15 Künstlern, angeführt von Otmar Derungs und Christian Waldegger, die beide in den vergangenen zehn Jahren bei allen Events dabei waren. Warum diese Privatini­tiative, die weit über die Region hinaus auf großes Echo stieß? Diese Frage beantwortete Initiator Kurt Kleinhans folgend: „Künstler sind interessante, kreative, eigene und spannende Menschen. Wir bieten ihnen ein Ambiente, wo sie sich entfalten können und ihr Schaffen den Hausgästen hautnah vermitteln können. Während des folgenden Jahres sind dann die Werke jeweils im gesamten Hotel wie in einer Galerie zu sehen und sorgen damit jährlich für ein besonderes künstlerisches Flair. Kunst & Art im Haus ist aber nicht als Wettbewerb zu verstehen“, sagt Klein- hans.

Im Spätherbst wird er das Jubiläum mit einem Gala-Abend würdig feiern. Regionale kulinarische Höhepunkte soll dabei der mit Olympia-Gold prämierte Koch Michael Ploner setzen. Und dann wird auch der Reingewinn des Jubiläums-Events dem Verein „Heartbeat“ mit Obfrau Monika Habicher übergeben. (za)




Kommentieren


Schlagworte