Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 09.11.2018


Innsbruck-Land

Telfer „Bergsöhne“-Denkmal saniert



Das kleine Denkmal des einstigen Telfer Vereins „Bergsöhne" für seine im Ersten Weltkrieg gefallenen Mitglieder wurde saniert und an einem neuen Standort an der Kirchenmauer aufgestellt. Kürzlich fand nun die Segnung statt. Die Gemeinschaftsaktion von Marktgemeinde und Heimatbund Hörtenberg ist ein Beitrag zu den „Denktagen 1918—2018". Der alpine Verein „Bergsöhne", aus dem 1932 der heute noch sehr aktive Telfer Schiklub hervorging, hatte das kleine Monument mit Namenstafel und Bergsteigerfigur 1929 am Steinbühel errichtet. Später wurde es allerdings beschädigt und entfernt. Zum Glück hatte die Familie Wackerle die Teile im Dachboden aufbewahrt. Heimatbund-Obmann Hans Sterzinger ergriff nun die Initiative und organisierte mit Unterstützung der Gemeinde die Wiedererrichtung. (TT)




Kommentieren


Schlagworte