Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 14.02.2019


Bezirk Kitzbühel

Bildhauer macht Skulpturen aus Schnee: Eiskalte Kunst am „Koasa“

Eine knappe Woche hat Reinhard Meilinger an vier mannshohen Rohlingen gefräst, gestemmt und geschnitten. Jetzt können die für die Region typischen Motive bewundert werden.

In Going ist ein Knappe aus Schnee zu bewundern.

© TrefferIn Going ist ein Knappe aus Schnee zu bewundern.



Going a. W. K. – „Schönheit und Vergänglichkeit“ machen für den Goinger Bildhauer Reinhard Meilinger den Reiz seiner Schneeskulpturen aus: „Wir erleben gerade ein Winterwunderland, da liegt es doch nahe, diese Schönheit in all ihren Facetten zu zeigen.“ Eine knappe Woche hat Meilinger an vier mannshohen Rohlingen gefräst, gestemmt und geschnitten. Jetzt können die für die Region typischen Motive bewundert werden: ein „Koasamandl“ an der Ellmauer Kirche, einen Knappen an der Goinger Bushaltestelle, eine Hexe am Söller Kreisverkehr sowie einen Skifahrer am Scheffauer Gemeindehaus. Für jede Skulptur benötigt der Künstler etwa 25 Kubikmeter Schnee. (TT)

In Scheffau vor dem Gemeindeamt steht ein Skifahrer aus Schnee.
In Scheffau vor dem Gemeindeamt steht ein Skifahrer aus Schnee.
- Treffer