Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 22.05.2019


Bezirk Landeck

Musik und bildende Kunst eng verknüpft

Andre Lelov ließ sich von Antonio Vivaldi zu diesem Bild inspirieren.

© WenzelAndre Lelov ließ sich von Antonio Vivaldi zu diesem Bild inspirieren.



Aufgewachsen in Böhmen (damals CSSR), 1969 im jugendlichen Alter unbegleitet nach Österreich geflüchtet und in Telfs ihre zweite Heimat gefunden: Andre Lelov schreibt und malt seit ihrem Fluchtjahr, hat Operngesang studiert und hört nach wie vor gerne klassische Musik. Aus gutem Grund: „Musik gibt mir die Inspiration für meine Malerei", sagte sie kürzlich im Kunstraum Pettneu, wo derzeit eine Auswahl ihrer Arbeiten unter dem Titel „Inspirationen aus Dichtung und Musik" zu sehen ist. Von Antonio Vivaldis „Vier Jahreszeiten" etwa entlieh sie die „Anleitung" zu ihrem Werk „Frühling", ein Bildmotiv mit Frühlingsfarben im Vordergrund. Die Autodidaktin sieht Malerei auch als Therapie, „weil ich im Leben viel Trauriges erlebt habe". Sie sei sensibel geworden für das, „was in der Welt um mich herum so alles passiert": Die Arbeit mit Öl- und Acrylfarben „gibt mir jedenfalls viel Trost". Aber auch die Aquarellmalerei und Fotografie zählen zu ihren Leidenschaften.

Die Ausstellung ist bis 10. Juni zu sehen, Öffnungszeiten: Donnerstag und Samstag 17 bis 20 Uhr, am Sonntag 15 bis 17 Uhr, Tel. 0676/5117383. Internet: www.kunstraum-pettneu.at. (hwe)