Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 08.08.2019


Bezirk Kitzbühel

Ausstellung zum Kammermusikfest

Ein Werk der Meraner Künstlerin Heidrun Widmoser.

© WidmoserEin Werk der Meraner Künstlerin Heidrun Widmoser.



Heidrun Widmoser, geboren in Meran, präsentiert ab 23. August im Kunstraum Hopfgarten einen Querschnitt ihrer Werke.

Die Vernissage findet um 19.30 Uhr statt. Über die Künstlerin spricht Kunst­historiker Günther Moschig, Kunsthistoriker, die Eröffnung erfolgt durch Bürgermeister Paul Sieberer.

Die Künstlerin ist seit ihrem Kunststudium in Wien schöpferisch tätig und sucht ihre Beobachtungen und Reflexionen zum städtischen Lebensraum in Bilder zu verwandeln. Ausgangspunkt dafür sind Fotografien aus Natur und Alltag, die sie zu einer Art „fotorealistischen Abstraktion" weiterentwickelt. Das wiederkehrende Motiv der „Plakatabrisse" ist Zeugnis der urbanen Streifzüge der Künstlerin, gleichzeitig auch deren individuelle Sicht auf das Verborgene, das vermeintlich Bedeutungslose. Widmosers Werke sind Erzählungen situativer Großstadtpoetik mit den Mitteln der Malerei. In ihrer Ausstellung im Kunstraum Hopfgarten versucht Widmoser, Orte und Zeiträume neu zu erfinden.

Die Öffnungszeiten sind Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 10 bis12 Uhr und von 15 bis 18 Uhr, Mittwoch und Samstag von 10 bis 12 Uhr — und jeweils vor den Konzerten. (TT)