Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 02.08.2018


Bezirk Landeck

Tiroler Sagen mit neuen Bildern aufbereitet

Susanne Loewit hat eine Neufassung bekannter Tiroler Sagen vorgelegt.

© HauserSagenfiguren in modernisierter Darstellung.Fotos: Hauser



Galtür – Der Frage, wie weit Sagen heute noch ihre Berechtigung haben, ist die aus Landeck stammende und in Innsbruck lebende Künstlerin Susanne Loewit nachgegangen. Sie hat dazu eine Neufassung bekannter Tiroler Sagen vorgelegt. Unter dem Titel „Tiroler Sagen bis in alle Gegenwart“ ist das Werk beim Beerenkamp Verlag erschienen. Die Illustration zu den neu gefassten bzw. interpretierten bekannten Tiroler Sagen stammen ebenfalls von Loewit und sind aktuell im Alpinarium Galtür zu sehen.

Dass es Loewit sowohl künstlerisch und literarisch um eine zeitgemäße Sprache geht, versteht sich. Sie beleuchtet das Verhalten, die emotionalen Qualitäten der handelnden Personen ebenso wie die Bühne, auf der sie ihre Rolle spielen. Der Wald, die Alm, der Berg, der See als Sehnsuchtsorte überhöht und zum traditionellen Symbol stilisiert sind die Orte, an denen Helden, Täter oder Opfer innere Wandlung oder Reifung erfahren. Um die Facetten menschlicher Eigenart geht es Loewit in ihrem Buch. Geöffnet Dienstag bis Donnerstag 10 bis 18 Uhr. (hau)