Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 15.09.2018


Osttirol

Lienz: Lesung über das Schicksal einer jungen Jüdin

© StadtkulturSelma Merbaum (r.), im Bild mit einer Freundin, schrieb schon als junges Mädchen Gedichte. Sie starb 18-jährig in einem Arbeitslager.Foto: Stadtkultur



Lienz – „Selma – ein jüdisches Mädchen“ lautet der Titel einer Veranstaltung am Samstag, den 22. September. Schauspielerin Eva Maria Gintsberg widmet sich den Texten von Selma Merbaum, die schon mit 15 Jahren Gedichte schrieb. Die junge Jüdin wurde 1924 in Czernowitz in der heutigen Ukraine geboren. Als 18-Jährige starb sie in einem Arbeitslager, ihre Gedichte blieben zum Teil erhalten. Die Lesung wird von Stefan Manges am Akkordeon musikalisch begleitet.

Der Abend beginnt um 20 Uhr im Saal der Musikschule Lienz. Karteninfos und Reservierungen: www.stadtkultur.at. (TT)




Kommentieren


Schlagworte