Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 30.10.2019


Innsbruck

Themen aus der Jetztzeit: „Gemma Habibi“ von Robert Prosser

Der mehrfach ausgezeichnete Schriftsteller Robert Prosser wurde 1983 in Alpbach geboren und lebt in Tirol sowie in Wien.

© Melanie HaukeDer mehrfach ausgezeichnete Schriftsteller Robert Prosser wurde 1983 in Alpbach geboren und lebt in Tirol sowie in Wien.



Der Tiroler Schriftsteller Robert Prosser präsentiert heute am 30. Oktober um 19.30 Uhr in der Wagner'schen Buchhandlung seinen neuen Roman „Gemma Habibi" (Ullstein). Darin beschäftigt er sich mit den großen Themen der Gegenwart: In Syrien wütet Krieg, Flüchtlinge erreichen Europa, die Gesellschaft gerät in Aufruhr. All das streift das Leben seiner Hauptfigur Lorenz. Dieser trainiert für die Meisterschaft, will siegen, will frei sein und reist dafür bis nach Westafrika. Sein Freund, der nach Wien geflohene Zain, genannt Z, träumt von einem Schlag, der ihn als Boxer unsterblich macht. Prosser hat einen intensiven Roman über Freundschaft, Engagement und Aufbruch geschrieben.

Gleich am darauffolgenden Tag (31. Oktober, 19.30 Uhr) ist die ehemalige Politikerin Heide Schmidt im Rahmen der „buchWIEN-Tour" zu Gast in der Wagner'schen und diskutiert u. a. mit der Politikwissenschafterin Verena Ringler über das Buch „Wo sind wir hier eigentlich? Österreich im Gespräch". (TT)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Robert Menasse erhält den „Prix littéraire des lycées français“.Literatur
Literatur

Europäische Schüler zeichnen Robert Menasse aus

Der österreichische Schriftsteller wird für seinen Erzählband „Ich kann jeder sagen. Erzählungen vom Ende der Nachkriegsordnung“ mit dem Prix littéraire des ...

Peter Handke bei der Entgegennahme der Insignien vom schwedischen König.Reaktionen
Reaktionen

Serbiens Präsident zu Handke-Nobelpreis: „Ein weiterer unserer Nobelpreisträger“

Er erlebe Peter Handkes Nobelpreis, „als ob ihn einer von uns erhalten hätte“ und erwarte einen baldigen Besuch Handkes in Serbien, so Aleksandar Vucic.

Der 77-jährige Literat erhielt im Stockholmer Konzerthaus die beiden Insignien aus den Händen des schwedischen Königs Carl XVI. Gustaf.Nobelpreis 2019
Nobelpreis 2019

Handke-Nobelpreis: Zeremonie verlief nach Protokoll und ohne Störung

1560 Gäste verfolgten am Dienstagabend im Stockholmer Konzerthaus eine unspektakuläre Verleihung. Nicht darunter befanden sich aus Protest die Botschafter de ...

Am Nachmittag fand eine Protestaktion gegen die Vergabe des Literaturnobelpreises 2019 an den Kärntner Peter Handke in Stockholm statt.Nobelpreis-Verleihung 2019
Nobelpreis-Verleihung 2019

Nobelpreisvergabe an Handke: Proteste mit Schweigeminute für Srebrenica-Opfer

Vertreter der „Gesellschaft für bedrohte Völker“ demonstrierten am Dienstagnachmittag vor dem Stockholmer Konzerthaus gegen die Vergabe des Literaturnobelpre ...

Klaus und Sigrid Reisch haben die erste Ausgabe von Anke Reisch überreicht bekommen.Bezirk Kitzbühel
Bezirk Kitzbühel

Neues Buch würdigt Kitzbüheler Pionier Franz Reisch

Franz Reisch hat der Stadt Kitzbühel seinen Stempel aufgedrückt und die Weichen für den touristischen Erfolg gestellt. Ein Buch würdigt sein Schaffen.

Weitere Artikel aus der Kategorie »