Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 28.08.2019


Medien

Grundlehrgang gestartet: Neue Talente in Tiroler Journalismusakademie

Die zwölf Teilnehmer der Journalismusakademie erwarten arbeitsintensive fünf Wochen.

© Thomas Boehm / TTDie zwölf Teilnehmer der Journalismusakademie erwarten arbeitsintensive fünf Wochen.



Es ist so weit — die Tiroler Journalismusakademie startete Anfang der Woche ihren mittlerweile siebten Grundlehrgang. Zwölf der insgesamt 50 Interessentinnen und Interessenten ergatterten einen der begehrten Ausbildungsplätze. Dazu mussten sie ein dreistufiges Aufnahmeverfahren meistern — bestehend aus einem Wissenstest, einer Überprüfung der schriftlichen Ausdrucksfähigkeit sowie einem Aufnahmegespräch.

In den kommenden fünf Wochen stehen nun 48 Halbtagsmodule auf dem Programm. In diesen werden sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer grundsätzliche Fertigkeiten wie journalistisch formulieren, Nachrichtenwertung oder Recherche aneignen sowie Kenntnisse in Themenbereichen wie Medienrecht oder Medienethik und Einblick in die Beziehung zwischen Politik und Medien erhalten.

Insgesamt 30 erfahrene Unterrichtende, darunter großteils Journalistinnen und Journalisten, aber auch Fachexpertinnen und -experten begleiten die jungen Nachwuchsjournalistinnen und -journalisten während des Grundlehrgangs.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden heuer erstmals auch selbstständig auf Social Media präsent sein. Der neu eingerichtete Instagram-Account der Tiroler Journalismusakademie wird direkt von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern betreut.

Sechs der Teilnehmenden können sich anschließend in einem sechsmonatigen Praktikum in jeweils drei Redaktionen beweisen. (TT)