Letztes Update am Do, 17.12.2015 13:53

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Song Contest 2016

Metal meets Oper: Tiroler Band will den Song Contest rocken

Wer singt für Österreich? Die Innsbrucker Metal-Band „The Tract“ will gemeinsam mit Opernsänger Florian Kresser den letzten freien Platz für den ESC-Vorentscheid am 12. Februar ergattern. Doch das gelingt nur mit genügend Facebook-Likes.

© www.liz-aw-visualization.comMario, Rafael, Matej, Fabian und Andreas sind „The Tract“.



Innsbruck – Nach Nadine Beiler im Jahr 2011 will im nächsten Jahr ein weiteres Tiroler Musikergespann den Sprung auf die große Song-Contest-Bühne schaffen. Die Innsbrucker Band „The Tract“ will sich für den österreichischen Vorentscheid am 12. Februar qualifizieren.

So können Sie für „The Tract“ voten

Diesen Facebook-Post „liken“:

Zehn Acts gehen bei der nationalen Vorentscheidung ins Rennen um das Ticket für den größten Musikbewerb Europas. Neun davon werden von Musikexperte Eberhard Forcher nominiert. Platz zehn wollen sich „The Tract“ via Wildcard-Voting sichern. Dieses findet auf der ORF-Facebook-Seite „Eurovision Song Contest Österreich“ statt. Der Song „One Voice“ verbindet Rockmusik und Operngesang – wie er klingt, hören Sie hier. Ihre Stimme geben sie den Burschen mit einem Klick auf „Gefällt mir“:

WER SIND „THE TRACT“?

Die jungen Musiker Matej (Gesang, aus Kufstein), Andreas (Schlagzeug, aus Garmisch), Rafael (Gitarre, aus Innsbruck), Fabian (Bass, aus Innsbruck) und Mario (Gitarre, aus Vorarlberg) haben es sich zum Ziel gesetzt, die Metalszene aufzumischen. Die Wege der fünf haben sich in Innsbruck gekreuzt, im November 2014 haben sie schließlich „The Tract“ ins Leben gerufen. Musikalisch sind sie laut eigenen Angaben in den Genres „Neo Trash Metal“ und „Melodic Death Metal“ angesiedelt.

Doch beim Song Contest trifft dieser harte Sound auf Opernklänge. Gemeinsam mit dem Bariton Florian Kresser haben sie den Song „One Voice“ kreiert. Kresser war bereits in zahlreichen Opernproduktionen zu sehen und hören. 2012 sang er zum Beispiel den Papageno im Bregenzer Festspielhaus mit dem Orchester des Budapester Operntheaters. Mario und Florian kennen sich aus der gemeinsamen Heimat Vorarlberg, nun soll es als Sextett nach Stockholm zum Song Contest gehen.

Florian Kresser ist erfahrener Opernsänger.

Bis Jänner kann auf der Facebook-Seite noch abgestimmt werden – jeder Like zählt. Die beliebtesten Acts müssen sich dann im Jänner noch einem finalen User-Voting stellen. Wer hier schließlich die meisten Likes erhält, bekommt das letzte Ticket für die Live-Show am 12. Februar und somit die Chance, sich für den ESC zu qualifizieren.

Welche neun Kandidaten beim Vorentscheid „Wer singt für Österreich“ außerdem antreten, wird ebenfalls im Jänner bekanntgegeben. Der Song Contest findet heuer von 10. bis 14. Mai in Stockholm statt. Vorjahressieger Mans Zelmerlöw („Heroes“) wird moderieren. (tst)