Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom So, 03.12.2017


Musik

Tiroler Adventsingen: Warten aufs „Himmelskind“

Das Tiroler Adventsingen sorgt seit fünf Jahrzehnten für Begeisterung. Diesmal gibt es drei Aufführungen im Innsbrucker Congress zu sehen.

© Kapavic/TVMEin beeindruckendes Bühnenbild, wie es nur das Tiroler Adventsingen zustande bringt.



Von Hubert Trenkwalder

Innsbruck — Seit über fünf Jahrzehnten begeistert das Tiroler Adventsingen die Besucher — und das weit über Tirol hinaus. Musikanten und Sänger aus allen Teilen Tirols verzaubern den Congress Innsbruck auf einzigartige Weise und stimmen das Publikum mit adventlich authentischer Musik auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein.

„Himmelskind" — so nennt sich das verbindende szenische Spiel, das die Tiroler Schauspielerin und Autorin Eva Maria Gintsberg eigens für diesen Anlass geschrieben hat. Einfühlsam wird hier eine überaus poetische Geschichte einer Frau und zweier Engel an einem geheimnisvollen Ort erzählt, die jeder kennt und die uns zeitlebens begleitet. „Himmelskind" ist der goldene Faden, der die einzelnen musikalischen Auftritte in kunstvoller Weise verbindet.

In diesem Jahr wird beim Tiroler Adventsingen die Geschichte vom "Himmelskind" erzählt und szenisch dargestellt.
- Kapavic/TVM

Musikalisch wirken der Kirchenchor Anras, das Ensemble Kaiserspiel, die Blechbeißer, D'Stommtischsänger, die Familienmusik Huber und die Stubaier Freitagsmusig mit.

In szenischen Rollen treten auf: Eva Maria Gintsberg (Hauptrolle), Josef Mair und Walter Pichler. Die musikalische Leitung liegt in den bewährten Händen von Peter Kostner, Regie führt Norbert Mladek, die Bildgestaltung entwickelt Heinz Fechner und Peter Margreiter zeichnet für die Gesamtleitung verantwortlich.

Als besondere Draufgabe findet am Sonntag, den 10. Dezember, um 16 Uhr im Kristall-Foyer des Congress Innsbruck für alle Interessierten ein gemeinsames Weihnachtsliedersingen statt. Der Eintritt hierzu ist frei.

Der Tiroler Volksmusikverein hat neben den beiden Aufführungen am 9. und 10. Dezember um jeweils 17 Uhr noch einen besonders familienfreundlichen dritten Termin am 10. Dezember um 14 Uhr hinzugefügt.

Karten & Infos unter: www.tiroler-volksmusikverein.at




Kommentieren


Schlagworte