Letztes Update am Mi, 27.06.2018 08:53

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Auszeichnung

Künftig acht statt fünf Nominierte bei wichtigen Grammys

Der Präsident der Recording Academy will dadurch eine breitere Auswahl in den wichtigen Kategorie ermöglichen.

© AFP/Mark RalstonTaylor Swift räumt regelmäßig Grammys ab.



Los Angeles – Änderungen beim wichtigsten Musikpreis Amerikas: Bei den Grammy-Verleihungen werden in mehreren Kategorien künftig acht statt fünf Nominierte verkündet. Das sagte der Präsident der Recording Academy, Neil Portnow, am Dienstag (Ortszeit) dem US-Magazin „Billboard“. „Das schafft mehr Möglichkeiten für eine breitere Auswahl in diesen wichtigen Kategorien.“

Die Neuerung gilt ab dem kommenden Jahr für die Auswahl des besten Albums, Songs, neuen Künstlers und der besten Aufnahme. Die Grammys werden sei 1959 verliehen. Im Februar 2019 findet die Gala in Los Angeles statt.

Einen ähnlichen Schritt hatte es zuvor schon bei den Oscars gegeben. Seit 2010 stehen in der Kategorie „Bester Film des Jahres“ zehn Filme zur Auswahl und nicht mehr nur fünf. Die Veranstalter wollten, dass mehr Blockbuster und Animationsfilme nominiert werden können und das Publikum so vergrößern. (APA/dpa)