Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom So, 01.07.2018


Innsbruck-Land

Heimspiel für Pixner in Mutters

„Lost Elysion“ heißt das brandneue Album von Herbert Pixner. Und auf der Suche nach dem verlorenen Paradies gastiert er am 31. August beim 3. Muttereralmpark Festival.

© PixnerHerbert Pixner kommt mit neuen Songs im Gepäck auf die Muttereralm.



Von Hubert Trenkwalder

Mutters – Es liegt schon fast ein Jahrzehnt zurück, als Herbert Pixner sein erstes Konzert im Gemeindesaal Mutters gab. Seitdem hat sich viel getan, vor allem in der Karriere des Südtirolers, der mittlerweile in Innsbruck Wurzeln geschlagen hat und von Erfolg zu Erfolg eilt.

Der Vorverkauf läuft, und es wird ein echtes Großereignis werden, das 3. Muttereralmpark Festival am 31. August. Mit im Gepäck hat Pixner das neue Album „Lost Elysion“, das Ende Juli auf den Markt kommt.

Hat er es denn gefunden, das verlorene Paradies? „Nicht wirklich“, meint Herbert im Interview, „aber das Finden an sich war ja auch nicht unbedingt der Plan dieses Konzeptalbums. Die Suche nach „Elysion“ zieht sich wie ein roter Faden durch Teil eins der Platte und nach einem Intermezzo endet es schließlich in der Jetztzeit.“

Das Gefangensein in der digitalen Welt, die vielen Erlebnisse und Einflüsse im Hier und Heute, all das findet sich auf dem von der Kritik schon vorab hochgelobten neuen Pixner-Werk.

Er ist halt einfach „electrifying“, der Herbert. So heißt übrigens auch seine Tour, die pünktlich zur Album-VÖ startet. Sie führt ihn mit Band quer durchs deutschsprachige Europa, bis rauf an die Elbe und runter an den Kalterer See. Und so auch auf die Muttereralm – mit neuen Sounds im Gepäck.

„Das Herbert-Pixner-Projekt veränderte sein Klangbild über all die Jahre“, meint Herbert, der sich nach einer längeren Live-Pause unbändig auf die großen Bühnen freut. „Unser neues Programm soll elektrisieren, musikalisch und emotional. Im ersten Teil unserer Show gibt es die neuen Songs zu hören, im zweiten Teil dann gibt es eine Art Best of Pixner.“

Tickets für das Pixner-Open-Air auf der Muttereralm gibt es bei Ö-Ticket und www.herbert-pixner.com. Weitere Infos: www.alpevents.com.