Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 28.07.2018


Musik

Musikfeste rund um die Orgel in Hopfgarten

© KMF HopfgartenHeide Wartha, musikalisch vielseitig unterwegs, spielt nicht nur die moderne Flöte, sondern studierte auch Traversflöte. Foto: KMF Hopfgarten



Hopfgarten – Eine junge Schönheit wird in Hopfgarten gefeiert – die Metzler-Orgel ist 20 Jahre alt. Die 44 Register umfassende Orgel zählt zu den herausragenden neuen Instrumenten im deutschen Sprachraum und wurde schon häufig für CD-Aufnahmen genutzt. An drei Abenden steht sie im Mittelpunkt, zunächst morgen Sonntag, wenn in der Pfarrkirche bei freiem Eintritt (Spenden) opulente Barockmusik erklingt.

Partnerinnen des Organisten Christian Brembeck sind Julia Rebekka Adler, Barockviola und Viola d’amore, sowie die Flötistin Heide Wartha. Sie stammt aus Innsbruck, studierte in Graz und ist dort Soloflötistin und Präsidentin des Orchesters recreation.

Auch beim Eröffnungskonzert des von Ramón Jaffé geleiteten Kammermusikfestes Hopfgarten am 25. August kommt der Orgel (wieder Brembeck) eine Hauptrolle zu. Das ebenfalls prominent besetzte eigentliche Jubiläumskonzert am 16. September gestaltet Hansjörg Albrecht mit einem Bach-Programm.

Beim Kammermusikfest reicht die Musik in den weiteren, von Wien und Paris inspirierten Konzerten in der Salvena am 28. und 31. August von der Barockmusik bis ins 20. Jahrhundert.

Zum Abschluss am 1. September gibt es wieder ein Konzert auf dem Gipfel der Hohen Salve. (u.st.)