Letztes Update am Do, 08.11.2018 10:57

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Video

Exklusiv und emotional: Ariana Grandes Auftritt bei Ellen DeGeneres

Gerade erst kam heraus, woran ihr Ex-Freund Mac Miller wirklich starb. Bereits einen Tag später präsentiert Ariana Grande ihre neue Single erstmals live im US-TV. Und schon davor kann der Song einen Rekord verzeichnen.

Ariana Grande hat in den vergangenen Monaten einige Schicksalsschläge verkraften müssen.

© YouTube/ScreenshotAriana Grande hat in den vergangenen Monaten einige Schicksalsschläge verkraften müssen.



Los Angeles – Kurz bevor am Dienstag öffentlich wurde, dass ihr ehemaliger Freund Mac Miller an einem Mix aus Kokain und dem Schmerzmittel Fentanyl starb, veröffentlichte Ariana Grande ihre neue Single. Und die handelt ausgerechnet von ihren Ex-Beziehungen. Am Mittwochabend präsentiert sie „Thank U, Next“ nun erstmals live auf einer Bühne, wenn sie in der „Ellen DeGeneres Show“ zu Gast ist.

Showmasterin DeGeneres rührt in den sozialen Medien bereits seit Montag die Werbetrommel, hat jetzt ein Preview-Video des Auftritts hochgeladen. Neben der aktuellen Single wird Grande auch ihren größten Hit „Breathin‘“ performen, heißt es in der Ankündigung des Senders NBC.

Aber gerade bei „Thank U, Next“ werden ihre Fans wohl ganz genau hinhören und -sehen. Darin heißt es unter anderem: „Thought I‘d end up with Sean / But he wasn‘t a match / Wrote some songs about Ricky / Now I listen and laugh / Even almost got married / And for Pete, I‘m so thankful / Wish I could say ‚thank you‘ to Malcolm / ‚Cause he was an angel.“

Meistgehörter Track an einem Tag

Während Rapper Big Sean und Background-Tänzer Ricky Alvarez mittelmäßig wegkommen - bei Letzterem soll sie sich für die wenig schmeichelhafte Songzeile inzwischen sogar entschuldigt haben -, hat Grande für ihren neuen Ex-Verlobten Pete ein herzliches Dankeschön in petto. Für Malcolm aka Mac Miller findet sie besonders warme Worte, nennt ihn einen Engel und wünscht sich, sie könne sich auch bei ihm noch einmal bedanken.

Das Interesse an Ariana Grande und ihrer neuen Single ist jedenfalls schon vor diesem Auftritt riesig. „Thank U, Next“ hält mit weltweit 6,14 Millionen Streams am Sonntag den diesjährigen Spotify-Rekord für den meistgehörten Track an einem Tag. Einige ganz schnelle Fans konnten zudem am Dienstag bereits ein erstes Ohr auf weitere neue Songs der 25-Jährigen werfen. Die tauchten offenbar ungewollt bei Spotify auf, ehe sie nach einigen Stunden wieder verschwunden waren. Böse Zungen behaupten, nur Grande selbst könne sie dort hochgeladen haben, womöglich, um sich noch ein bisschen mehr ins Gespräch zu bringen. (TT.com)




Kommentieren


Schlagworte


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Das Studio von R. Kelly in Chicago.Musik
Musik

Missbrauchsvorwürfe: Sony Music trennt sich von Sänger R. Kelly

Der Sänger R. Kelly verliert sein Plattenlabel. Eine TV-Dokumentation hatte alte Missbrauchsvowürfe wieder aufgegriffen.

Hans Hauser aka hhanoi.Konzert
Konzert

Songwriter hhanoi lädt zum vierten „Acoustic Special“ in die Bäckerei

Der Tiroler Sänger und Gitarrist tritt diesen Freitag ins Veranstaltungszentrum „Die Bäckerei“ in Innsbruck. Auch zwei Special Guests sind mit von der Partie ...

2018 war Rebecca Saunders Gast der Schwazer Klangspuren. Nun erhält sie den Siemens-Musikpreis.Musik
Musik

Musikpreis für Saunders: Klänge aus scheinbarer Stille

München – Rebecca Saunders, 2018 Composer in Residence der Klangspuren Schwaz, erhält den hochdotierten internationalen Ernst-von-Siemens-Mu...

Den Taktstock übergab Stabführer Herbert Hausberger in der Bundesmusikkapelle Mariatal an Theresa Rohregger als Kapellmeisterin. Vizekapellmeisterin ist ihre Schwester Magdalena (rechts).Bezirk Kufstein
Bezirk Kufstein

Schwestern-Duo gibt in Mariatal den Takt an

Mit 21 Jahren wurde Theresa Rohregger Kapellmeisterin in Mariatal. Ihre 19-jährige Schwester Magdalena wird sie vertreten.

Dolores O‘Riordan starb am 15. Jänner im Alter von 46 Jahren.Musik
Musik

Neuer Cranberries-Song ein Jahr nach Tod von Sängerin O‘Riordan

Die Single „All over now“ wurde am Dienstag online gestellt. Das Album „In the End“ mit zehn weiteren Songs soll im April in den Handel kommen.

Weitere Artikel aus der Kategorie »