Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom So, 11.11.2018


Musik

„Hits aus dem Hut gezaubert“

Talent, Kreativität und Pinzgauer Charme, das ist der Mix, der aus den „Hollerstauden“ die absoluten Shootingstars des Jahres machte.

Die „Hollerstauden“ aus dem Salzburger Land mixen einen gelungenen kreativen und musikalischen Cocktail mit einer großen Portion Humor. Jetzt gibt’s das neue Album!

© HollerstaudenDie „Hollerstauden“ aus dem Salzburger Land mixen einen gelungenen kreativen und musikalischen Cocktail mit einer großen Portion Humor. Jetzt gibt’s das neue Album!



Von Hubert Trenkwalder

Mittersill – „Drei mit Hut – authentisch gut“ – so beschreibt ein Werbebanner die drei hübschen Lady­s aus dem Salzburger Pinzgau. Und diese Damen sorgen gerade für eine musikalische Sensation nach der anderen: Bereits mit ihrem Debüt, einem spontan während einer Autofahrt aufgenommenen Handy-Video zu ihrem Song „Des passt mir so“, lösten die Hollerstauden einen regelrechten Internet-Hype aus.

Ihre augenzwinkernde musikalische Liebeserklärung ans Dirndl wurde auf Facebook und YouTube weltweit über 15 Millionen Mal aufgerufen und machte das Trio zu echten Internet-Stars.

Überwältigend auch die Resonanz auf den Hollerstauden-Sommerhit: Als die drei sympathischen Sängerinnen das Video zum Song „Luft und Liebe“ auf Facebook posten, bricht der nächste Klick-Sturm der Begeisterung aus.

„Luft und Liebe“ und die darin mitschwingende Sehnsucht nach Somme­r, Leichtigkeit und guter Laune schaffte es sofort in alle Radiostationen, und sogar in der TT-Hitparade setzten sich die Mädchen für mehrere Wochen vor etablierten Stars an die Spitze.

Und so wurden die Rufe der Fans nach einem ganzen Album der Hollerstauden immer lauter. Nach einem Sommer voller Konzerte ist es nun endlich so weit: Das stimmgewaltige Trio präsentiert sein Debüt-Album. „Aus dem Hut gezaubert“ heißt das Erstlingswerk – nicht nur als Hommage an ihr kesses Markenzeichen, sondern auch passend zur Art und Weise, wie die Hollerstauden Musik machen: Die drei Pinzgauerinnen kombinieren genial ihr herausragendes musikalisches Können mit sprudelnder Spontanität. Ihre Authentizität ist vielleicht auch eines der Erfolgs-Geheimnisse des Trios.

Mit meist dreistimmigem Gesang erzählen die Hollerstauden alias Eva Gschwandtner sowie die Schwestern Vera Egger und Eva Gruber in ihren Songs Geschichten aus dem Leben, mit viel Humor und Herz.

Auf dem Album gibt es nun augenzwinkernde Songs über die großen und kleinen Herausforderungen des Alltags, natürlich beschwingt und mit einer großen Portion Humor. Abgerundet wird das musikalische Erlebnis noch durch eine wohlige Portion Heimatgefühl mit traditionellen Liedern im frischen Klang.

Eines ist sicher, die Hollerstauden stehen erst ganz am Anfang der Karriereleiter, und sie machen eine gute Figur dabei.

Im Sommer dieses Jahres waren die Mädels auf so gut wie allen großen Bühnen in Österreich vertreten.F
Im Sommer dieses Jahres waren die Mädels auf so gut wie allen großen Bühnen in Österreich vertreten.F
- Neumair