Letztes Update am Di, 20.11.2018 15:17

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Hollywood

„Ich danke mir selbst“: Snoop Dogg hat Stern auf Walk of Fame

Er rappt, er schauspielert und nun bedankt sich Snoop Dogg. Der Rapper und Kumpel von Dr. Dre hat auf dem berühmtesten Hollywood-Trottoir seinen eigenen Stern erhalten. Snoop ist voll des Lobes – für eine Person.

"Ich möchte mich bei mir dafür bedanken ...", so Snoop Dogg.

© AFP"Ich möchte mich bei mir dafür bedanken ...", so Snoop Dogg.



Los Angeles – Der US-Rapper Snoop Dogg (47) ist mit einem Stern auf Hollywoods Walk of Fame ausgezeichnet worden – und hat sich danach kräftig auf die Schulter geklopft: „Ich möchte mir selbst danken“, sagte der Musiker bei der Enthüllung des Sternes in Los Angeles.

Im Detail hörte sich das so an: „Ich möchte mir danken, dass ich an mich geglaubt habe. Ich möchte mir danken, dass ich all diese harte Arbeit mache. Ich möchte mir danken, dass ich keine freien Tage habe. Ich möchte mir danken, dass ich nie aufgebe. Ich möchte mir danken, dass ich immer gebe und versuche, mehr zu geben als ich bekomme. Ich möchte mir danken, dass ich versuche, mehr richtig als falsch zu machen. Ich möchte mir danken dafür, dass ich immer ich bin.“ Zuvor hatte er sich aber auch bei Freunden und Familie bedankt.

- AFP

2651 Plaketten

Der Rapper, der vor 25 Jahren mit dem Album „Doggystyle“ berühmt geworden war, kam gemeinsam mit Wegbegleitern wie Moderator Jimmy Kimmel, Produzent Quincy Jones und Rapper Dr. Dre zu der Zeremonie. Sein Stern ist der 2651. auf dem berühmten Walk of Fame in Hollywood.

Snoop Dogg, mit bürgerlichem Namen Calvin Broadus, war 1992 mit Gastauftritten auf dem Album „The Chronic“ von Dr. Dre berühmt geworden. 1993 folgte sein Debutalbum „Doggystyle“, das auf Platz eins der US-Charts stürmte und weltweit mehr als elf Millionen Mal verkauft wurde. Insgesamt hat Snoop Dogg mehr als 35 Millionen Alben verkauft.

Auch im Kino war er immer wieder zu sehen, unter anderem in „Training Day“ (2001), „Starsky and Hutch“ (2004) und „Scary Movie 5“ (2013). (dpa)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Die Ärzte: Rodrigo González, Bela B. und Farin Urlaub (v.li.).Musik
Musik

„Abschied“ statt Auflösung: Die Ärzte veröffentlichen neuen Song

Fans der selbsternannten „besten Band der Welt“ können aufatmen. Das Rätselraten um das geheimnisvolle Wortspiel hat ein Ende - und zwar ein gutes.

Die Social-Media-affine Sängerin veröffentlichte zu ihrem neuen Song ein Video, das perfekt ins Zeitalter passt.Video
Video

Lena Meyer-Landrut begeistert mit Hochkant-Video zu neuer Single

Bewegtbild im Hochformat: Während Musikvideos für normal immer im Breitbildformat aufgenommen sind, geht die deutsche Sängerin Lena Meyer-Landrut mit Fotogra ...

Musik
Musik

Surf-Musik-Legende Dick Dale mit 81 Jahren gestorben

Dale stand bis zuletzt in den USA auf der Bühne. Laut seiner Webseite hatte er in diesem Jahr Konzerte in Kalifornien, Arizona und Colorado geplant.

Villy Paraskevopoulos (Piano), Uli Winter (Cello) und Perkussionist Fredi Pröll am Samstag in der Alten Gerberei St. Johann.Bezirk Kitzbühel
Bezirk Kitzbühel

Improvisationskunst in allen Facetten

Beim St. Johanner Jazzfestival „artacts“ präsentierten sich atemberaubende Einspringer.

In Österreich kann man Roland Kaiser Anfang wieder November in der Wiener Stadthalle erleben. (Archivfoto)Musik
Musik

Roland Kaiser gibt sich auf „Alles oder Dich“ optimistisch und modern

In den 70er- und 80er-Jahren sang sich Roland Kaiser in die Herzen der Schlagerfans. Mit seinem neuen Album begeistert er auch viele junge Leute.

Weitere Artikel aus der Kategorie »