Letztes Update am Fr, 23.11.2018 20:11

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Musik

Avril Lavigne verzichtete bei Arbeit an neuem Album auf Hektik

Anfang 2019 erscheint ein neues Album von Avril Lavigne. Jetzt spricht die kanadische Sängerin von Hits wie „Complicated“ über die schwierige Rückkehr ins Studio. Ihr Dank gilt dabei vor allem ihrem Ex.

Sängerin Avril Lavigne.

© AFPSängerin Avril Lavigne.



Berlin – Die kanadische Sängerin Avril Lavigne (34) hat sich mit ihrem ersten Album nach ihrer schweren Borreliose-Erkrankung mehr Zeit gelassen. „In der Vergangenheit war es oft so, dass es alles sehr schnell gehen musste. Es war große Hektik im Studio. Diesmal hatte ich sehr viel Zeit, die Songs in Ruhe entstehen zu lassen. Das tut der Musik auf jeden Fall gut“, sagte Lavign.

Bei den Aufnahmen der ersten beiden Songs („Head Above Water“, „Warrior“) stand Lavignes Ex-Mann, Nickelback-Frontmann Chad Kroeger, als Produzent im Studio. „Ich war damals noch nicht wirklich bereit, zu arbeiten und zu singen, und er hat mich dabei unterstützt. Ohne ihn hätte ich das nicht geschafft“, betonte sie in einem Interview mit der Nachrichtenagentur dpa.

Die 34-Jährige wurde in den 2000er-Jahren mit Songs wie „Complicated“ und „Sk8erboy“ bekannt. 2015 berichtete sie in US-Medien von ihrer schweren Erkrankung, die vermutlich durch einen Zeckenbiss ausgelöst worden war. Sie musste monatelang im Bett verbringen. Kurze Zeit später teilte Lavigne mit, dass sie sich von Kroeger getrennt habe. Die beiden hatten 2013 geheiratet. (APA/dpa)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Experimentelle Kultur im Haus der Musik in Innsbruck: eine Performance beim „Heart of Noise“-Festival 2019.Exklusiv
Exklusiv

Unverhoffte Geldspritze für „Heart of Noise“, aber das Budget bleibt eng

Das „Heart of Noise“-Festival wird heute in Wien als beste Kulturinitiative ausgezeichnet, muss sich finanziell aber nach der Decke strecken.

Video
Video

James Hersey aus Gmunden: Der Popstar, den kaum jemand kennt

Seine Songs kennt fast jeder – sie werden im Internet millionenfach geklickt und haben es sogar über den großen Teich geschafft. Doch wer hinter Hits wie „Mi ...

Happy Birthday
Happy Birthday

Vom Dealer zum Rap-Milliardär: Jay-Z wird 50

„Ich bin kein Geschäftsmann, ich bin ein Geschäft, Mann“, rappt Jay-Z. Er versteht es wie kaum einer, sich zur Marke zu machen. Sein Aufstieg zum Milliardär ...

Der kanadische Rapper Drake.Musik
Musik

Drake ist meistgehörter Musiker des Jahrzehnts auf Spotify

28 Milliarden Mal wurden die Lieder des 33 Jahre alten kanadischen Rappers auf der Streaming-Plattform gespielt. Ed Sheeran schaffte es auf Platz zwei.

multimedia
Noch immer Seite an Seite: Roger Daltrey (l.) und Pete Townshend, verbliebener Rest von „The Who“.All This Music Must Fade
All This Music Must Fade

„The Who“: Ein schönes Alterswerk zweier Überlebender

Die kultigen Rock-Opas „The Who“ gönnten sich 13 Jahre Zeit für ein neues Studioalbum. Jetzt ist es da. Und das Warten hat sich gelohnt.

Weitere Artikel aus der Kategorie »