Letztes Update am Mi, 28.11.2018 14:35

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Musik

Ticket-Wahnsinn bei Tokio Hotel: Bis zu 3123,75 Euro für Upgrade

Ja, es gibt sie noch: Tokio Hotel startet am April 2019 in Manchester ihre „Melancholic Paradise Tour“. Im Internet wirbt die Band um Bill und Tom für VIP-Konzerttickets, die es in sich haben – nicht nur vom Inhalt her, sondern vor allem vom Preis.

Für Bill und Tom Kaulitz, Georg und Gustav von Tokio Hotel zahlen manche Fans wirklich jeden Preis.

© dpaFür Bill und Tom Kaulitz, Georg und Gustav von Tokio Hotel zahlen manche Fans wirklich jeden Preis.



Los Angeles — Die Kaulitz-Zwillinge Bill und Tom stecken derzeit mitten in den Vorbereitungen für ihre große Europatour im kommenden Jahr. Eingefleischte Fans dürfen sich über spezielle Paket-Angebote freuen — dafür muss allerdings tief in die Tasche gegriffen werden.

Eine einfache Konzertkarte für die „Melancholic Paradise Tour 2019", die Bill, Tom, Georg Listing und Gustav Schäfer neben vielen Deutschen Städten unter anderem auch London, Barcelona, Moskau oder Paris bringt, gibt es bereits für etwas mehr als 60 Euro. Wer aber den besonderen Tokio-Hotel-Kick sucht, wird ordentlich zur Kasse gebeten.

Mehr zum Thema

Die VIP-Pakete im Detail >> go.tt.com/2KEFv98

Für das „Sound"-Upgrade werden noch recht schmale 75 Euro fällig, dafür gibt es vorab den Soundcheck zu sehen, ein exklusives VIP-Collectors-Armband und ein Gruppenfoto mit der Band. 199,92 Euro kostet das „Pre Hang"-Upgrade, das unter anderem noch eine Frage-und-Antwort-Runde mit der Band vor dem Konzert und ein limitiertes und signiertes Poster verspricht.

Von Backstage bis Spa

Für 262,40 Euro bietet das „Post Chill"-Upgrade zusätzlich ein professionelles Foto mit Tokio Hotel, die Teilnahme am Tokio-Hotel-TV-Abspann-Dreh und ein Selfie mit dem eigenen Smartphone. Das „I Want More"-Update kostet dann schon stolze 1062,08 Euro und bietet obendrein einen Besuch in der Garderobe im Backstage-Bereich, einen Überraschungsgegenstand, der bei der Show benutzt wurde, und einen nur für den Ticketinhaber gespielten Akustiksong.

Wer aber bereit ist, 3123,75 Euro zu überweisen, bekommt dafür mit dem „melancholic paradise"-Upgrade das Rundum-Sorglos-Fan-Paket. Zu den bereits erwähnten Highlights der anderen Upgrades gehört dann noch eine Übernachtung im Band-Hotel, eine Spa-Behandlung, ein professionelles Make-up für die Mädchen, ein privates Gespräch mit einem Bandmitglied im Hotelzimmer, der Konzertbesuch als persönlicher Gast von Tokio Hotel, einen Drink mit der Band und und und.

Hohe Schmerzgrenze

Die Schmerzgrenze bei den Fans von Tokio Hotel ist bekanntermaßen hoch. Trotz ebenfalls horrender Ticketpreise für ihr Sommercamp auf dem Ferropolis-Gelände in Gräfenhainichen im Juli und viel Kritik im Vorfeld war das Event am Ende doch fast ausverkauft. Vier Tage und vier Nächte konnten die Fans ihren Idolen dort für bis zu 3600 Euro ganz nahe kommen. Softdrinks und alkoholische Getränke exklusive. Und auch jetzt ist das „I Want More"-Upgrade in einigen Städten bereits ausverkauft, auch wenn nicht bekannt ist, wie viele es davon überhaupt zu erwerben gab. (TT.com)