Letztes Update am Di, 26.03.2019 11:51

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Konzert-Tipp

„Scattah Brain“ und „Lylit“ laden zu Doppelkonzert ins Treibhaus

Gleich zwei musikalische Leckerbissen gibt's am 28. März im Treibhaus Innsbruck: „Scattah Brain“ bietet eine ausgefeilte Fusion aus Hip-Hop, Jazz und Rock. Der Intensität von „Lylit“ kann man sich kaum entziehen.

Die Wiener Band "Scattah Brain" bietet einen vielschichtigen Mix aus Hip Hop, Jazz und Rock.

© Scattah BrainDie Wiener Band "Scattah Brain" bietet einen vielschichtigen Mix aus Hip Hop, Jazz und Rock.



Innsbruck — Zwei Wiener Bands, die spannende Wege beschreiten, gibt es diesen Donnerstag im Innsbrucker Treibhaus zu bestaunen. Die dreiköpfige Formation Scattah Brain hat in den letzten Jahren ihren ganz eigenen Sound kreiert, der sich zwischen Hip-Hop, Jazz und Rock bewegt.

Wortakrobat Jahson The Scientist (Vocals) bringt gemeinsam mit dem gebürtigen Tiroler Andi Tausch (Gitarre) und Andreas Lettner (Schlagzeug) das Debütalbum „Electric Mind State" auf die Konzertbühne. Die Texte von Scattah Brain bringen Menschlichkeit und Rebellion zum Ausdruck — nicht zu Unrecht wird die Band als Vertreter des Afropunk in Österreich gehandelt.

Der Auftritt von Lylit verspricht viel Emotion und Tiefgang.
Der Auftritt von Lylit verspricht viel Emotion und Tiefgang.
- Lylit

Stark in Wort und Performance sind auch die Auftritte der Sängerin und Komponistin Lylit. Auf der Bühne entfaltet sich die volle Wirkung ihrer Songs, deren Intensität man sich kaum entziehen kann. Mit ihrer aktuellen EP „Aurora" geht die Künstlerin — die bereits mit Parov Stelar, Ty oder Blumentopf auftrat — neue Wege zwischen Soul, Hip-Hop und Elektronik. Einen weiteren Tirol-Auftritt mit ihrer Band hat Lylit am 6. April im Alten Kino in Landeck. (siha, TT.com)