Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 20.04.2019


Bezirk Landeck

Der Berta-Song als Erfolgsgeschichte

Rund 300 Kinder waren in Fiss begeistert, als Volker Rosin sie mit dem Berta-Song mit auf die musikalische Reise nahm.

© Stark/zaRund 300 Kinder waren in Fiss begeistert, als Volker Rosin sie mit dem Berta-Song mit auf die musikalische Reise nahm.



Wenn der legendäre „Berta-Song" aus den Kehlen vieler hundert Kinder erklingt, dann ist in Fiss jener Mann auf der Bühne, der vor 20 Jahren hier den Reigen der Kinderkonzerte in Skischulen gestartet hat. Sein Name ist Volker Rosin. Bekannt ist der 63-Jährige aus Rheinkampf/Deutschland aus dem Kinder-TV. Seine Lieder wie „Ki.Ka-Tanzalarm" oder „Das tanzende Känguru" und die „Sendung mit der Maus" kennen Millionen von Kindern.

1998 kam der wohl bekannteste Liedermacher für Kindermusik auf Initiative des Teams der Skischule Fiss um den damaligen Leiter Benny Pregenzer nach Fiss und schuf mit Eva Stark speziell das Berta-Lied, in Anlehnung an das Maskottchen der Skischule Fiss, das von Fulgenz Rietzler geschaffen wurde. Generationen von Kindern begleitet der Ohrwurm „Mit der Berta Ski fahr'n" seither.

Bei seinem Konzert am Mittwoch diese Woche begeisterte Rosin erneut Kinder und auch Erwachsene.

Skischulleiter Martin Stark war beeindruckt vom Phänomen: „Volker Rosin versteht es einfach, die Kinder mitzunehmen. Einmal im Winter und Sommer gastiert er bei uns und sorgt immer wieder für Begeisterung, daher setzen wir die Kooperation auch künftig fort." (za)