Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 23.04.2019


Osttirol

Eisenbahner servieren beim Frühjahrskonzert Heldenhaftes

Beim Frühjahrskonzert der Eisenbahner Stadtkapelle Lienz steht erstmals der neue Kapellmeister René Mair am Pult.

Die Eisenbahner Stadtkapelle Lienz lädt zu ihrem traditionellen Frühjahrskonzert in die RGO-Arena.

© Brunner ImagesDie Eisenbahner Stadtkapelle Lienz lädt zu ihrem traditionellen Frühjahrskonzert in die RGO-Arena.



Von Christoph Blassnig

Lienz – Mit ihrem neuen Kapellmeister René Mair hat die Eisenbahner Stadtkapelle Lienz einen Wechsel an der Spitze vollzogen. Der bisherige Musikalische Leiter Jo Mair nimmt nun einen Platz im Blasorchester ein, wie dies übrigens auch zwei weitere Vorgänger tun, nämlich Robert Schmidhofer und Christian Kröll.

Am Samstag, 27. April, steht René Mair zum ersten Mal beim Frühjahrskonzert der Eisenbahner am Dirigentenpult. Neben seinem Hauptstudium Schlagwerk hat Mair auch das Schwerpunktstudium Blasorchesterleitung und Dirigieren mit Auszeichnung abgeschlossen. „Obmann Georg Eder und der neu gewählte Vorstand der Kapelle versuchen gemeinsam mit mir, den Zuhörer in eine Klangwelt der erhabenen Sinne zu locken“, sagt der Kapellmeister. Der Konzertabend des Blasorchesters steht unter dem Titel „Heroic“, zu Deutsch „Heldenhaftes“. Die Titelauswahl steht also ganz im Zeichen von Heldentum.

„Wir stellen ein breit gefächertes Programm vor, das den majestätisch-heroischen und epischen Klang des Blas­orchesters besonders deutlich machen wird“, kündigt Mair an. So bringt der 45 Musiker zählende Klangkörper Stücke wie die „Heroic Fanfare“ von Paul Murtha und den Triumph-Marsch aus der Oper Aida von Giuseppe Verdi ebenso zu Gehör wie die weltbekannte Pop-Hymne „Bohemian Rhapsody“ von Freddie Mercury (Queen) oder „Pastime with good Company“ aus Heinrich der Achte im Arrangement von Trond Elnes. „Auch exquisite Märsche werden nicht fehlen“, versichert der neue Kapellmeister.

Das Konzert findet um 20 Uhr in der RGO-Arena statt.