Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 13.06.2019


Bezirk Imst

Bosnischer Abend als Danke an Imst

Dina und Edo Krilic laden am Samstag mit befreundeten Musikern und Literaten zu einem bunten Abend in den Stadtsaal Imst.

© Mladen DelicDina und Edo Krilic laden am Samstag mit befreundeten Musikern und Literaten zu einem bunten Abend in den Stadtsaal Imst.



Vor über 25 Jahren wurde Imst zur neuen Heimat für Menschen aus dem ehemaligen Jugoslawien, etwa 30 Familien fanden hier Zuflucht vor dem Krieg. 1992 kam auch das bekannte Musikerehepaar Dina und Edo Krilic aufgrund der schweren Verletzung ihres Sohnes nach Imst und ließ sich hier nieder. Beide unterrichten an den Landesmusikschulen Imst und Pitztal und bereichern das kulturelle Leben immer wieder durch ihre Auftritte.

Viele Imster haben damals geholfen — aus diesem Anlass findet am Samstag, 15. Juni, ein „bosnischer Abend" im Stadtsaal Imst statt. Beginn: 19.30 Uhr, Eintritt: freiwillige Spenden. Das Ehepaar Krilic begleitet mit seinem Trio Salon Balkan durch den Abend. Gemeinsam mit vielen Musikern wie Sänger Omer Livnjak, Schlagzeuger Nasko Budimlic, Volksmusikstar Franz Posch oder der heimischen Band Orgifista, spielen sie ein buntes Programm quer durch Europa. Weiters werden die Literatinnen Annemarie Regensburger, Elisabeth Mehlmann und Jovica Letic sowie eine Folklore-Tanzgruppe mitwirken. Moderation: Wilfried Schatz (WortKunst).

Veranstalter: Art Club Imst in Kooperation mit dem Integrationsbüro der Stadt Imst und dem Museum im Ballhaus. (TT)