Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 13.06.2019


Osttirol

“Langis.klong“-Festival: Junge Kultur zeigt musikalisch in Toblach auf

Das Kulturzentrum im ehrwürdigen Grand Hotel ist bekannt für die Gustav-Mahler-Festwochen. Ganz anders ist das Langis.klong-Festival.

Zum „kleinen, aber feinen“ Langis.klong-Festival mit sechs Acts, das morgen in Toblach stattfindet, erwartet das Kulturzentrum bis zu 1500 Besucher.

© Gabriel GrunserZum „kleinen, aber feinen“ Langis.klong-Festival mit sechs Acts, das morgen in Toblach stattfindet, erwartet das Kulturzentrum bis zu 1500 Besucher.



Von Christoph Blassnig

Toblach – Das weitläufige Areal um das ehemalige Grand Hotel in Toblach ist ein besonderer Veranstaltungsort im Pustertal. Wo sonst eher große Chor- und Orchesterwerke oder Theateraufführungen einen würdigen Rahmen finden, gibt es auch einen „grünen Saal“. Diese Fläche im Freien ist umgeben von hohen Nadelbäumen. Hier haben Marion Mair und Tatjana Lechner vor neun Jahren zum ersten Mal das Langis.klong-Open-Air-Festival veranstaltet. Morgen stehen an diesem Ort erneut sechs Künstler bzw. Gruppen live auf der Bühne.

„Wir vom Kulturzentrum Toblach organisieren das ganze Jahr über gehobene Kulturveranstaltungen“, erklärt Tatjana Lechner. Gemeinsam mit ihrer Kollegin Marion Mair sei es ihr ein Anliegen gewesen, für die junge Generation ein Angebot zu schaffen. Entstanden ist das „kleine, aber feine“ Langis.klong Open Air. „Von Anfang an haben wir auch bei den Künstlern darauf geachtet, dass sie aus Süd-, Ost- oder Nordtirol kommen.“

War es im letzten Jahr ein „Heimspiel“ von ausschließlich Südtiroler Musikgruppen, ergänzt heuer auch wieder ein Nordtiroler Singer-Songwriter das vielfältige Programm: Der in Innsbruck geborene Jo Stöckholzer begibt sich seit 2012 als experimentierfreudiger Multiinstrumentalist und Loopkünstler auf die Bühne.

Eröffnet wird das Festival um 18 Uhr vom jungen Brixner Liedermacher Aaron Kerschbaumer. Ihm folgt das Trio Triads, und um 20.15 Uhr zieht dann das Point Nemo Project das Publikum in seinen Bann. Nach Jo Stöckholzer „tanzt die achtköpfige Band CLUB 99 wie eine Truppe durchgeknallter Springmäuse auf der Bühne herum und steckt jeden mit ihrem Ska-Fieber an“ – so verspricht es jedenfalls die Eigendefinition der Musiker auf ihrer Homepage. Schließlich übernimmt das DJ-Duo Wicked & Bonny das Publikum und lässt die junge Generation bis zum Festivalausklang tanzen.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Das Kulturzentrum Toblach rechnet wie schon in den letzten Jahren mit 1000 bis 1500 Besuchern. Karten kosten im Vorverkauf 10 Euro, an der Abendkasse 13 Euro. Erstmals ist das heurige Langis.klong-Festival ein „Green Event“ dank Holzschildern, Drucksorten auf Ökopapier und vegetarischer Verköstigung. „Wir freuen uns besonders auf regen Besuch aus Osttirol“, sagt Lechner. Der Andrang aus der Nachbarschaft sei traditionell sehr groß.