Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 27.06.2019


Tirol

Uraufführung in Innsbruck: Die Welt der Tasteninstrumente

Uraufführung von Norbert Zehms neuem Werk beim Symphoniekonzert des TSOI.

Das den Komponisten animierende Tasteninstrumente-Still-Leben in Norbert Zehms Studio.

© ZehmDas den Komponisten animierende Tasteninstrumente-Still-Leben in Norbert Zehms Studio.



Innsbruck – Ein Echo bekommt Kaiser Maximilian I. in seinem üppigen Tiroler Gedenkjahr auch vom Tiroler Symphonieorchester Innsbruck (TSOI). Dessen Auftragswerk an den Tiroler Komponisten Norbert Zehm wird heute Donnerstag beim letzten Saisonkonzert im Congress uraufgeführt, morgen Freitag wiederholt und zitiert im Finale das Lied „Innsbruck, ich muss dich lassen“ des einstigen Hofkomponisten Heinrich Isaak.

Zehm begibt sich mit seiner „Rhapsodie in Schwarz-Weiß“ in die Geschichte, aber auf raffinierte Weise durch die Wahl der Soloinstrumente, und erfüllt sich eigentlich mit der Komposition einen Traum: „Es ist eine fixe Idee von mir, ein Konzert für mehrere Tasteninstrumente und Orchester zu schreiben. Ich denke, im 21. Jahrhundert ist es an der Zeit, wieder einmal die große Geschichte der Tasteninstrumente zu würdigen, diesmal durch alle Jahrhunderte von der Barockzeit bis heute.“ Sein neues Konzert für Klavier, Cembalo, Orgel, Toy Piano und Synthesizer ist für einen „Multi-Tastenspieler“ konzipiert, den er selbstverständlich hier mit Michael Schöch gefunden hat. Der Komponist bedient die Elektronik.

Dirigiert wird das TSOI-Konzert von der aus Chicago stammenden Dirigentin Karen Kamensek, die mit renommierten Orchestern arbeitet und bereits Generalmusikdirektorin in Hannover war. Sie eröffnet den Abend mit Maurice Ravels Orchesterversion seines Klavierstückes „Alborada del gracioso“. Das Finale gehört dem fulminanten „Konzert für Orchester“ von Béla Bartók. (u.st.)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.