Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 17.07.2019


Bezirk Kitzbühel

Orgelakademie geht in Kitzbühel in ihr zweites Jahr

Nach einem erfolgreichen Neustart folgt heuer in Kitzbühel die zweite Auflage. Auch heuer lockt wieder ein hochklassiges Rahmenprogramm.

Die künstlerische Leiterin der Internationalen Orgelakademie Kitzbühel, Katharina Königsfeld, in der Stadtpfarrkirche Kitzbühel.

© PidnerDie künstlerische Leiterin der Internationalen Orgelakademie Kitzbühel, Katharina Königsfeld, in der Stadtpfarrkirche Kitzbühel.



Von Harald Angerer

Kitzbühel – Der Neustart im Vorjahr ist gelungen und heuer geht’s in die zweite Runde. Nachdem der Franz-Schmidt-Orgelwettbewerb nach Wien abgewandert ist, hat man 2018 erstmals die Orgelakademie veranstaltet. Ins Boot geholt hat sich Organisator Peggo Jöchl die Ausnahmepianistin Katharina Königsfeld und er hat zur Akademie ein interessantes Konzertprogramm geschnürt.

Der Erfolg gibt Jöchl und Königsfeld Recht. Waren es im Vorjahr noch fünf Teilnehmer, sind es heuer schon 14. Deutlich mehr als erwartet. „Wir sind voll“, freut sich Königsfeld, die mit zwei weiteren hochkarätigen Dozenten die Akademie durchführt. Mit ihr sind es noch Hannfried Lucke und Matthias Maierhofer, welche die Teilnehmer unterrichten. „Die Orgellandschaft im Bezirk Kitzbühel ist wirklich großartig, wie die Pirchner-Orgel in Kitzbühel und allen voran die Metzler-Orgel in Hopfgarten, welche eine der außergewöhnlichsten Orgeln der Welt ist. Deshalb wollen wir auch junge Musiker aus der Region gewinnen“, schildert Königsfeld. So werde heuer auch ein Stipendium an eine heimische Musikantin vergeben.

Im Rahmen der Akademie wird auch zum zweiten Mal der „Maria-Hofer-Wettbewerb“ durchgeführt und dazu noch ein Publikumspreis. Auch über eine Erweiterung der Akademie denken Jöchl und Königsfeld nach, wollen aber noch nichts verraten.

Den Auftakt macht am Sonntag, den 21. Juli, das Eröffnungskonzert um 20 Uhr in der Stadtpfarrkirche mit Königsfeld, Lucke und Maierhofer. Weitere Konzerte finden am 25. Juli in der Pfarrkirche Hopfgarten statt: „Tribute to Metzler OP. 600“ mit den Teilnehmern der Akademie und am 27.7 im Konzertsaal der Landesmusikschule in Kitzbühel „Klasax“ mit Königsfeld, Peter Gasteiger und David Rupp. Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Der Wettbewerb wird am Freitag, den 26. Juli, in der Stadtpfarrkirche Kitzbühel gespielt, mit den Teilnehmern der Akademie.




Kommentieren


Schlagworte