Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mo, 29.07.2019


Musik

Glanzstücke aus dem Archiv

Musikalische Entdeckungen in der Stiftskirche Stams präsentiert.

Mit vokaler Delikatesse nahm die Südtiroler Sopranistin Stefanie Steger das Publikum in der Stiftskirche Stams für sich ein.

© Markus HauserMit vokaler Delikatesse nahm die Südtiroler Sopranistin Stefanie Steger das Publikum in der Stiftskirche Stams für sich ein.



Stams – Die Qualitäten des Orchesters der Akademie St. Blasius unter der musikalischen Leitung von Karlheinz Siessl als in allen musikalischen Stilrichtungen profund agierender Klangkörper sind hinlänglich bekannt. Eine der besonderen Qualitäten von St. Blasius, geradezu ein innerer Auftrag ist den Musikern die Präsentation von unbekannten Werken aus den Tiroler Archiven.

Im wunderschönen Ambiente der Stiftskirche von Stams brachten St. Blasius am Samstagabend Neuentdeckungen der Komponisten Eduard Lannoy (1787–1853), Josef Netzer (1808–1864) und Johann Rufinatscha (1812–1893) zum Erklingen. Für vokalen Glanz sorgte die Südtiroler Sopranistin Stefanie Steger, die nicht nur an äußerst anspruchsvollen Koloraturen gesangstechnisch höchstes Können bewies, sondern auch mit einnehmend warmer Stimmtemperatur und zartem Schmelz Inhalt und Ausdruck der Werke in wunderbaren Einklang brachte. In sich stimmig, der musikalische Ausdruck in völliger Harmonie mit der formalen Gestalt, mit brillanten Orchesterfarben ausgestattet, zeigten die Ouvertüren zu den Opern „Ein Uhr“ und „Rosa“ sowie die Ouvertüre zum Trauerspiel „Inguo“ mit dem aus Marburg an der Drau stammenden Eduard Lannoy einen Komponisten auf der Höhe seiner Zeit. Virtuos, mitreißend die Konzertarie „Vorüber sind die Stürme“ des aus Zams stammenden Josef Netzer. Auch die Konzertarie „Zur Kirche wallt die fromme Schar“ des aus Mals stammenden Johann Rufinatscha darf man in der Kategorie der wiederentdeckten Meisterkompositionen verorten. Eine Motette, die der jungen Sopranistin besonders am Herzen liegt, ist W. A. Mozarts „Exsultate, Jubilate“ KV 165. Sie stand als Überraschungsstück auf dem Programm. Ein krönender Abschluss eines in jeder Beziehung einnehmenden Konzertabends. (hau)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Ankathie Koi lieferte ein fulminantes Konzert ab – und wurde nach einem Sprung in die Menge vom Publikum auf Händen getragen.Festival in Schwaz
Festival in Schwaz

Die Leopardin im Pflanzgarten: „Woodlight“ lockte 1500 Besucher an

Das zweitägige „Woodlight“-Festival in Schwaz entpuppte sich als voller Erfolg. Ganz besonders stach der energiegeladene Auftritt von Headlinerin Ankathie Ko ...

soundstube
In illustrer Gesellschaft: Sara De Blue mit dem irischen Sänger Ronan Keating in Brasow.Musik
Musik

Ein goldener Hirsch für eine Sängerin aus Tirol

Die Matreierin Sara De Blue alias Sara Koell gewann den rumänischen Song Contest „Golden Stag“. Ein Treffen mit Ronan Keating war das Sahnehäubchen.

Erfolgreiche Sängerin, Songwriterin und Produzentin: Monika Martin.Volksmusik
Volksmusik

Monikas schönster Liebesbrief

Die Grazer Schlagerikone mit der unverwechselbaren Stimme legt ihr neues Album vor und stürmt damit die internationalen Charts.

Markz, Kretzy, Shoe-T und DJ Dan Lee in Action.Musik aus Tirol
Musik aus Tirol

Zwischen Heimathymne und Battle-Rap: AUTsiderz begeistern mit „Z.I.R.L“

Ehrlichen Hiphop mit tiefgründigen Texten machen Kretzy, Markz, Shoe-T und DJ Dan Lee zusammen als „AUTsiderz“ – sind damit aber bisher recht unbekannt. Ihr ...

soundstube
Heute Abend findet in der Pfarrkirche der Marktgemeinde Hopfgarten das festliche Eröffnungskonzert des Kammermusikfestes statt.Bezirk Kitzbühel
Bezirk Kitzbühel

„Wiener Impressionen“ in der barocken Pfarrkirche

Heute Abend gibt es beim 25. Kammermusikfest in Hopfgarten mit dem feierlichen Eröffnungskonzert einen weiteren Konzerthöhepunkt.

Weitere Artikel aus der Kategorie »