Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 31.07.2019


Musik

Klassische Musikerlebnisse im Tiroler Unterland

Barbara Chemelli gastiert am 14. August in Kitzbühel.

© Harriet and FriendsBarbara Chemelli gastiert am 14. August in Kitzbühel.



Mit „Frauenpower" beginnen heute in der Landesmusikschule die Kitzbüheler Sommerkonzerte. Seit 42 Jahren sind in Kitz vier hochsommerliche Termine sorgfältig programmierten klassischen Musikerlebnissen gewidmet. Die Frauenpower gilt Luise Adolpha Le Beau (1850—1927), der bedeutenden Komponistin und Pianistin der Spätromantik. Fünf Werke werden von Alexander Hohenthal (Violine), Herbert Lindsberger (Viola), Florian Simma (Violoncello) und Florian Podgoreanu (Klavier) in verschiedenen Besetzungen gespielt und von Nadja Kayali moderiert.

Das Familienkonzert rund um Daniel Kartmann und ein Saitenensemble zeigen am 7. August zweimal „Hans im Glück". Mit dabei sind die Veranstalter Herbert Lindsberger sowie Johannes und Edith Gasteiger, die stets auch junge Künstler präsentieren.

Heuer wurde der Tiroler Flötistin Barbara Chemelli ein­e Carte blanche in die Hände gelegt. Ihr Konzertmotto für 14. August: „Jung — Herausragend — Neugierig", mit Musik von Weber bis Piazzoll­a. Ein Pflichtprogramm für Freunde der romantischen Kammermusik bietet am 21. August das Ensemble Scaramouche mit Streichquintetten von Antonin Dvorák.

Der Mittwoch ist auch der Ereignistag der sommerlichen Schwazer Serenaden im besonders stimmungsvollen Kreuzgang des Franziskanerklosters. Und auch da ist heute Musik von Antonin Dvorá­k zu hören, die das Minetti Quartett mit Joseph Haydn und Dmitri Schostakowitsch verbindet. Die weiteren August-Termine gehören dem Wiener Ensemble working clarinets (7.), dem Duo Adamus

Solcová an Oboe und Harfe (14.) und den Salzburger Mozartsolisten (21.).

Viel Johann Sebastian Bach gekoppelt mit selten zu hörenden Kompositionen bieten die sommerlichen Schwazer Orgelfeste an der großen Orgel der Stadtpfarrkirche Maria Himmelfahrt. Vergangenen Montag etwa hat Hansjörg Albrecht, der prominente, mit Tirol eng verbundene Leiter des Bachorchesters und Bachchores München, eine Orgelfassung von Richard Wagners Siegfried-Idyll zu Gehör gebracht. Die kommenden Orgelfeste im August bestreiten Michael Schöch (5.), Heinrich Wimmer (12.) und Roman Summereder (19.). (u.st.)

Infos: kitzbueheler-­sommerkonzerte.at, schwazer-sommerkonzerte.at.


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Markz, Kretzy, Shoe-T und DJ Dan Lee in Action.Musik aus Tirol
Musik aus Tirol

Zwischen Heimathymne und Battle-Rap: AUTsiderz begeistern mit „Z.I.R.L“

Ehrlichen Hiphop mit tiefgründigen Texten machen Kretzy, Markz, Shoe-T und DJ Dan Lee zusammen als „AUTsiderz“ – sind damit aber bisher recht unbekannt. Ihr ...

soundstube
Erfolgreiche Sängerin, Songwriterin und Produzentin: Monika Martin.Volksmusik
Volksmusik

Monikas schönster Liebesbrief

Die Grazer Schlagerikone mit der unverwechselbaren Stimme legt ihr neues Album vor und stürmt damit die internationalen Charts.

Heute Abend findet in der Pfarrkirche der Marktgemeinde Hopfgarten das festliche Eröffnungskonzert des Kammermusikfestes statt.Bezirk Kitzbühel
Bezirk Kitzbühel

„Wiener Impressionen“ in der barocken Pfarrkirche

Heute Abend gibt es beim 25. Kammermusikfest in Hopfgarten mit dem feierlichen Eröffnungskonzert einen weiteren Konzerthöhepunkt.

Am Freitag erschien Taylor Swifts siebtes Studioalbum „Lover“.Neuerscheinung
Neuerscheinung

Neues Album von Taylor Swift: Brisantes knapp verpasst

Schmalzpop in 18 Songs: Taylor Swift hält in ihrem neuen Album „Lover“ kaum Überraschungen bereit.

Vom Stechschritt bis zum rollenden R: „Rammstein“-Frontmann Till Lindemann spielt gekonnt mit dem Klischee des Bösewichts.Konzert
Konzert

Und bist du nicht willig, so braucht es Gewalt

Zwei Abende, 100.000 Besucher: Neben Pyroshow und Deutschmetal hatten „Rammstein“ in Wien auch Klamauk zu bieten.

Weitere Artikel aus der Kategorie »