Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 24.08.2019


Bezirk Kitzbühel

„Wiener Impressionen“ in der barocken Pfarrkirche

Heute Abend gibt es beim 25. Kammermusikfest in Hopfgarten mit dem feierlichen Eröffnungskonzert einen weiteren Konzerthöhepunkt.

Heute Abend findet in der Pfarrkirche der Marktgemeinde Hopfgarten das festliche Eröffnungskonzert des Kammermusikfestes statt.

© TrinklHeute Abend findet in der Pfarrkirche der Marktgemeinde Hopfgarten das festliche Eröffnungskonzert des Kammermusikfestes statt.



Von Michael Mader

Hopfgarten i. Br. – Ein klangliches wie auch optisches Erlebnis beim 25. Kammermusikfest Hopfgarten dürfte heute um 20.15 Uhr das festliche Eröffnungskonzert in der barocken Hopfgartner Pfarrkirche bieten. Unter dem Titel „Wiener Impressionen“ stehen Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Gerhard Schedl, Anton Bruckner/Erwin Horn und Joseph Haydn auf dem Programm. Neben den Streichern wird dabei auch die bekannte Metzler-Orgel op. 600 in der Pfarrkirche erklingen – gespielt vom Leiter des Münchner Bach-Chores und -Orchesters, Hansjörg Albrecht. Ebenfalls zu hören: Ramon Jaffé und Sonja Lena Schmid (Violoncello), Arkadi Marasch, Friedemann Eichhorn (Violine), Asdis Valdimarsdottir, Alexia Eichhorn (Violine), Johannes Gasteiger (Kontrabass).

Eine Premiere gab es am Donnerstagabend mit „The Sound of Schmids“: Geigenvirtuose Benjamin Schmid und seine Frau, die Pianistin Ariane Haering, standen gemeinsam mit ihren vier Kindern, Benjamins Vater Gerhard und zwei Freundinnen der Kinder auf der Bühne der Salvena.

„Es war ein toller und erfolgreicher Abend. Alle waren begeistert“, erklärte Albin Ritsch, Obmann des Kammermusikfestes Hopfgarten, im Gespräch mit der TT. Zufrieden zeigt sich Ritsch mit dem Publikumsinteresse: „So ein Konzert hatten wir ja noch nie.“ Er erzählt auch, dass die Beziehungen der Schmid-Familie zur Marktgemeinde lang und vielfältig sind: Mitte des 19. Jahrhunderts ließen Vorfahren laut Taufmatrikel der Kirche ihre Kinder hier taufen und waren selber als Ingenieure maßgeblich am Bau der Westbahn beteiligt und hier in Hopfgarten stationiert. Ende des 20. Jahrhunderts begegneten sich die Schweizer Pianistin Ariane Haering und der österreichische Geiger Benjamin Schmid erstmals beim Kammermusikfest in Hopfgarten. Zwanzig Jahre später kamen sie nun für ihr erstes gemeinsames öffentliches Konzert wieder nach Hopfgarten.