Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mo, 26.08.2019


Musik

Ein goldener Hirsch für eine Sängerin aus Tirol

Die Matreierin Sara De Blue alias Sara Koell gewann den rumänischen Song Contest „Golden Stag“. Ein Treffen mit Ronan Keating war das Sahnehäubchen.

In illustrer Gesellschaft: Sara De Blue mit dem irischen Sänger Ronan Keating in Brasow.

© KöllIn illustrer Gesellschaft: Sara De Blue mit dem irischen Sänger Ronan Keating in Brasow.



Von Catharina Oblasser

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Matrei i. O., Brasow – Ein bodenlanges, tiefblaues Abendkleid, eine zu Herzen gehende Ballade und eine gewaltige Stimme: Mit diesen Zutaten holte sich die Osttirolerin Sara Koell, bekannt unter ihrem Künstlernamen Sara De Blue, den Goldenen Hirsch 2019. Die Trophäe ist der Siegespreis beim rumänischen Song Contest „Golden Stag“, der regelmäßig in der transsylvanischen Stadt Brasow stattfindet.

„Die Jury hat mich aus rund 1000 Bewerberinnen und Bewerbern ausgewählt und ins Finale geholt“, erzählt Sara im Gespräch mit der TT, während sie in Rumänien auf das Flugzeug nach Hause wartet. „Ich bin dann gegen elf Talente aus Armenien, Australien, Italien und anderen Ländern angetreten.“ Die Trophäe bekam die 29-jährige Matreierin für ihre Performance von „Twilight“ in der Kategorie „Best International Song“.

„Das ist der größte internationale Erfolg in meiner Karriere“, freut sich Sara über die Hirsch-Statuette und das Preisgeld von 15.000 Euro. Der Sieg beschert ihr auf jeden Fall große Publicity in Osteuropa, denn der „Golden Stag“ wird nicht nur in Rumänien, sondern auch in den angrenzenden Ländern live im Fernsehen übertragen.

Neben den Finalisten treten beim rumänischen Song Contest auch Musik-Promis außer Konkurrenz auf: Diesmal war der irische Superstar Ronan Keating mit dabei, den Sara aus nächster Nähe zu sehen bekam. „Leider musste er nach seinem Auftritt gleich weiter, aber er hat mir gratuliert, wir haben gemeinsam ein Foto gemacht und kurz geplaudert“, erzählt sie. „Ronan ist sehr nett.“

Vom internationalen Showbiz geht es nun wieder zurück nach Österreich, wo die studierte Musikpädagogin und Jazz-Sängerin den musikalischen Nachwuchs unterrichtet. Sie ist Lehrerin an den Musikschulen Landeck und Matrei in Osttirol. In ihrem Heimatland will Sara spätestens in der Adventzeit wieder zu hören sein. Geplant ist ein Weihnachtskonzert mit dem Kabarettisten und Sänger Viktor Gernot.




Kommentieren


Schlagworte