Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 28.08.2019


Musik

Konzertreihe „Musik+“ in Hall und Innsbruck: Große Namen, gute Freunde

Die Konzertserie „Musik+“ wartet mit prominenten Künstlern auf.

Schauspieler Tobias Moretti und Pianist Michael Schöch laden zu einem Dialog von Musik und Wort.

© Thomas Boehm / TTSchauspieler Tobias Moretti und Pianist Michael Schöch laden zu einem Dialog von Musik und Wort.



Hannah Crepaz wirkt zufrieden. Als inhaltlich Verantwortliche blättert sie im neuen Programm der Konzertreihe „Musik+". Unter diesem Titel holt die Haller Familie Crepaz (Galerie St. Barbara) seit mehr als 15 Jahren Größen des klassischen Fachs in Konzertsäle nach Hall und Innsbruck.

Gambist Jordi Savall ist Stammgast in Tirol. Am 10. September tritt er in Hall auf.
Gambist Jordi Savall ist Stammgast in Tirol. Am 10. September tritt er in Hall auf.
- imago/CTK Photo
null
- Arturo Fuentes

Das Programm 2019/20 ist gespickt mit klingenden Namen. Die Dirigenten Philippe Herreweghe und René Jacobs (mitsamt ihren Ensembles Collegium Vocale Gent bzw. B'Rock) sind nur zwei davon.

„Viele dieser Künstler sind schon seit Jahren Wegbegleiter unserer Familie, anders wären ihre Gastspiele auch gar nicht möglich", sagt Crepaz mit Blick auf das ausgereizte Budget.

Ein weiterer Freund der Familie eröffnet am 10. September die Konzertsaison in Hall: Gambist Jordi Savall widmet sich Traditionals des 17. Jahrhunderts. „Musik+" hat sich aber keineswegs nur alten Klängen verschrieben. „Wir sehen unser Programm als Verbindung von Alter Musik zur Moderne", so Crepaz.

Eine Kostprobe dieses zeit- übergreifenden Anspruches ist am 17. Oktober in der SoWi-Aula in Innsbruck zu hören. Komponist Wolfgang Mitterer wurde von der Galerie St. Barbara (ist 50 Jahre alt) und der Universität Innsbruck (feiert heuer ihren 350. Geburtstag) mit einem Werk zum Thema „Bewegte Zeiten — Zwischen Alt & Neu" beauftragt.

Fächerübergreifend (und in dieser Besetzung heuer schon bei den Salzburger Osterfestspielen zu erleben) ist das Duo Michael Schöch am Klavier und Schauspieler Tobias Moretti. Zur Musik von Robert Schumann liest Moretti aus dem Werk von E. T. A. Hoffmann (10. Jänner, Hall).

Bis 26. Juni 2020 sind insgesamt zehn Konzerte angesetzt. Ausführliche Informationen im Internet unter www.musikplus.at (mark)

Sopranistin Sarah Maria Sun kommt zu „Musik+“. Sie war 2018 bei den Klangspuren Schwaz zu hören.
Sopranistin Sarah Maria Sun kommt zu „Musik+“. Sie war 2018 bei den Klangspuren Schwaz zu hören.
- Klangspuren

Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Team: Dreizehn Frauen bilden das Orchester.Exklusiv
Exklusiv

Wenn Frauen den Jazz spielen: Besuch bei besonderem Orchester

Probenbesuch in Innsbruck bei einem ganz außergewöhnlichen Ensemble. Rein weiblich ist die Besetzung des „Frauen-Jazz-Orchesters“. Das klingt so vielfältig w ...

Die Düsseldorfer Kult-Band "Die Toten Hosen".Neues Album
Neues Album

Die Toten Hosen kommen mit „Alles ohne Strom“ nach Wien und Graz

Das neue Akustik-Album der „Hosen“ erscheint am 25. Oktober, die dazugehörige Tour macht am 4. Juli in Wien und am 29. August in Graz Station.

Leid und gleichzeitig Hoffnung: Musiker Nick Cave wird in seinem 17. Studioalbum „Ghosteen“ zum großen Erzähler.Ghosteen
Ghosteen

Neues Album von Nick Cave: Geister, über Soundhügel wandernd

Nick Cave and the Bad Seeds veröffentlichen mit „Ghosteen“ ihre neue Scheibe. Kollektives Leiden und Hoffnung-Schöpfen.

<span class="TT11_Fotohinweis">People crowd at the Saint Vitus Cathedral as the coffin of Czech singer Karel Gott is transported after a funeral mass in the Saint Vitus Cathedral at the Prague Castle, on October 12, 2019 in Prague. - Czech pop singer Karel Gott, who was a particular favourite in neighbouring Germany, died on October 1, 2019 at the age of 80. (Photo by Michal CIZEK / AFP)</span>1939 - 2019
1939 - 2019

Letzte Ehre für Sänger Karel Gott: Requiem im Prager Veitsdom

Wie ein Staatspräsident ist Karel Gott in Tschechien verabschiedet worden. Die Fahnen hingen auf Halbmast, im Prager Veitsdom wurde das Requiem gefeiert. Auc ...

Gary Lux, Harry Stampfer, Ulli Bäer und Harald Fendrich (v. l.) haben die Austropop-Highlights im Gepäck.Bezirk Reutte
Bezirk Reutte

Mythos Austropop lebt im Zugspitzsaal

Das Beste von Austria 3 bringen Wir 4 am Samstag, 26. Oktober, ab 20 Uhr in den Ehrwalder Zugspitzsaal. Wir 4 — das ist keine Austria-3-Cove...

Weitere Artikel aus der Kategorie »