Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 09.12.2015


Freizeit

Krippenschauen in der Lienzer Liebburg

null

© Lenzer/Stadt Lienz



Lienz – Noch bis Sonntag, 13. Dezember, präsentiert sich die Liebburg täglich zu den Öffnungszeiten des Adventmarkts bis 19.30 Uhr besonders vorweihnachtlich. Während die Außenfassade des Lienzer Rathauses als Adventkalender das Kommen des Christkinds ankündigt, findet man im Inneren 40 wunderschöne Weihnachtskrippen vor. Sieben weitere sind im geschlossenen Pavillon vor dem Rathaus ausgestellt.

Gefertigt wurden die verschieden großen Kunstwerke in liebevoller Kleinarbeit von Kursteilnehmern des heurigen Jahres. 16 Krippenbaumeister achten in Lienz da­rauf, dass die Teilnehmer das Handwerk des Krippenbauens fachmännisch erlernen. „Heuer bastelten die Kursteilnehmer vorwiegend heimatliche Krippen“, verrät Heinrich Sorko, Obmann des Lienzer Krippenbauvereins.

Neben heimatlichen und orientalischen Krippen bauten die eifrigen Bastler aber auch beeindruckende Kastenkrippen. In diesen ist die Heilige Familie in einem Schrank mit offenen Türen einquartiert. Dafür ist jedoch ein einwöchiger Spezialkurs notwendig. Genauso wie für die Hintergrundmalerei und den richtigen Einbau der LED-Beleuchtung.

Derzeit zählt der Verein 131 Mitglieder aus ganz Osttirol sowie aus Nordtirol, Deutschland und Italien. (TT)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.