Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom So, 13.12.2015


Smalltalk

Wo Floskeln ihre Berechtigung haben

Die einen gehen ihm tunlichst aus dem Weg, für die anderen unterstützt er ihr berufliches Fortkommen. Der Smalltalk hat kein hohes Ansehen, wird gerne als aufgesetzt, unaufrichtig und inhaltsleer abgetan. Und doch: Die leichte Plauderei ist auf zwischenmenschlicher Ebene unerlässlich.

Alles andere als sinnfrei: Smalltalk stellt eine kommunikative Beziehung her.

© iStockAlles andere als sinnfrei: Smalltalk stellt eine kommunikative Beziehung her.



Ein Raum voll mit unbekannten Leuten, für einige Zeit ist man hier gefangen. Was tun? In einer Ecke stehen und am Weinglas nippen? Oder sich unter die Leute mischen und übers Wetter plaudern. Katja Kessel empfiehlt Letzteres. Für die Sprachwissenschafterin ist es dabei irrelevant, ob Smalltalk oberflächlich ist oder unehrlich. Es gehe nicht um den Inhalt, deshalb dürfe der Smalltalks auch nicht auf dieser Ebene bewertet werden. „Hier sind Floskeln durchaus angebracht, ja sogar sinnvoll.“

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden