Letztes Update am Di, 20.09.2016 08:19

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Derbe Sprache

„Geht‘s noch?“ Wie Worte wirken

Wird der Ton rauer, wird auch das Verhalten aggressiver: Sprache beeinflusst Denken und Handeln. Wie sehr, darauf macht nun ein großer deutscher Lehrerverband in einer vielbeachteten Initiative aufmerksam. Ein Manifest gegen die totale verbale Entgleisung.

Symbolfoto.

© iStockSymbolfoto.



Bist du behindert oder was? Du Spasti! Scheißlehrer! Scheißausländer! – Genug gehört? Vermutlich schon längst. Rund 60.000 deutschen Lehrern jedenfalls reicht es. Sie machen sich große Sorgen: „Wir erleben eine Aggressivität, eine Sprache des Hasses, der Geringschätzung und Diskriminierung, persönliche Beleidigungen, bewusste Kränkungen und Ausgrenzung in Wort und Handeln.“ Der Bayerische Landeslehrerverband (BLLV), die größte Pädagogenorganisation unserer nördlichen Nachbarn, macht mit einem Manifest auf die Verrohung der Sprache – nicht nur an Schulen – aufmerksam, mit all ihren negativen Auswirkungen darauf, wie Menschen täglich miteinander umgehen. „Haltung zählt“ ist der Name der Initiative, die deutliche Worte findet gegen die alltäglich gewordene totale verbale Entgleisung.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden