Letztes Update am So, 09.07.2017 08:48

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Freizeit

Emsige Tiroler Hobby-Gärtner graben ihre Dörfer um

Grüne Daumen hoch: Viele Tiroler nehmen Schaufel, Rechen und Heckenschere in die Hand und verwandeln die kahlsten Ecken ihrer Dörfer in florale Paradiese. Geld gibt’s dafür keines. Wir haben die Freiwilligen mit dem Händchen für Pflanzen und ihre kleinen oder großen Projekte besucht.

Kräuterfachfrau Regina Gruber war eine der Initiatorinnen des Kräutergartens in Schwendau.

© Thomas Boehm / TTKräuterfachfrau Regina Gruber war eine der Initiatorinnen des Kräutergartens in Schwendau.



Von Kathrin Siller

Das Fleckchen Axamer Erde ist nicht größer als ein Babyschwimmbad. Es liegt versteckt hinter einer Mauer, dort wo die einspurige Straße eine Kurve macht. Ein Hydrant steht dort, daneben eine Straßenlaterne. Herbert und Marta Slamik wohnen zwei Häuser weiter und kommen soeben mit Gießkanne und einem Blumentöpfchen in der Hand die Straße rauf.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden