Letztes Update am So, 31.12.2017 12:03

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Tipps

Was zu Silvester in Tirol los ist: Schlemmen, schwimmen, feiern

Ob feiern am Berg oder im Tal, klangvolle Pyroshows bestaunen, oder sich den Bauch vollschlagen: In Tirol gibt es ein Feuerwerk an Möglichkeiten, Silvester und Neujahr zu verbringen. Eine Auswahl — auch für die Kleinsten.

© Achensee TourismusDas Silvesterschwimmen im Achensee zählt zu den Fixpunkten und Highlights am letzten Tag des Jahres.



IN INNSBRUCK


BERGSILVESTER. In Innsbruck wird zu Silvester nicht nur in der Alt- und Innenstadt, sondern auch hoch oben auf knapp 2000 Metern gefeiert. Die Veranstalter rechnen auch heuer wieder mit bis zu 30.000 Besuchern. Ab 19.45 Uhr verkehrt die Nordkettenbahn auf die Hungerburg und weiter zur Seegrube. Oben angekommen lädt der höchste Club der Alpen — die Cloud 9 Iglu-Bar — zum Feiern ein. Lagerfeuer-Atmosphäre und Panoramablick gibt's im Open-Air-Bereich. Mehr Infos >> Bergsilvester auf der Nordkette

Zum 17. Mal findet heuer in Innsbruck bereits der Silvesterlauf statt. Rund 1000 Teilnehmer rennen dem neuen Jahr entgegen — egal ob allein, im Team oder verkleidet. Alle Infos >> Innsbruck läuft

Ab 21 Uhr wird das Zentrum zur Partyzone umfunktioniert. Rund um die Altstadt sorgen Live-Musik und Showacts für Stimmung. Pünktlich zu Mitternacht wird am Marktplatz gemäß rot-weiß-roter Tradition der Straußwalzer "An der schönen blauen Donau" getanzt. Begleitet wird das Ganze von einem imposanten Feuerwerk über der Nordkette.

Danach können Feierwütige in die Dogana des Congress pilgern. In den historischen Gemäuern heißt DJ Antoine, der mit Hits wie "Ma Chérie" und "Welcome To St. Tropez" bekannt wurde, das Innsbrucker Partyvolk willkommen. Das Silvester Beats Clubbing ist das größte Indoor-Silvester-Event im Westen Österreichs. Tickets gibt es hier >> Silvester Beats

LOKALE & BARS. Wer in Feierlaune ist, kommt bestimmt auch in den zahlreichen Innenstadtlokalen- und Bars auf seine Kosten. Einige warten mit Getränke- und Essensspecials auf — etwa 100 Liter Freibier im Gastgarten zur Eiche im Stadtteil St. Nikolaus oder ein Snackbuffet im Hofgarten. Bis in die Morgenstunden gefeiert wird etwa beim Silvester-Clubbing im Hafen. Der Club Cubique verspricht einen "Tinnitus zum Jahresschluss" und das Jimmys lädt zur 70er-Mottoparty.

KULINARIK. Natürlich ist zu Silvester auch für das leibliche Wohl gesorgt. Zum Start in den Tag bietet sich etwa ein ausgiebiger Brunch in der Soulkitchen an. Abends laden mitunter das Theresienbräu, der Bierwirt (inkl. Shuttle ins Zentrum) und das Hard Rock Café zum Galadinner ein. In Letzterem wird übrigens auch bis tief in die Nacht gefeiert - Tickets gibt es um 10 Euro an der Abendkassa. Eine einmalige Aussicht genießt man beim Bergiselvester. Heuer gibt es ein Galadinner im Restaurant 1809, quasi einen Stock höher im Schanzenturm wartet eine exklusive Party mit DJ. Infos und Tickets >> Bergiselvester


RUND UM INNSBRUCK


SILVESTERSCHWIMMEN. Im vier Grad kalten Wasser schwimmen sich auch heuer wieder zahlreiche Verrückte für das neue Jahr warm. Das Silvesterschwimmen im Achensee lockt jedes Jahr bis zu 3000 Zuseher an. Im Duell der Hartgesottenen gilt es, 50 Meter zurückzulegen und auf halber Strecke einen vier Meter hohen Eisberg zu erklimmen, um die Silvesterglocke zu läuten. Prämiert wird auch das originellste Kostüm. Alle Infos und Anmeldung >> Silvesterschwimmen Achensee

KLANGFEUERWERK. Nicht nur was für's Auge, sondern auch für die Ohren gibt es bei den Klangfeuerwerken in Ischgl und in der Wildschönau. Während im Oberland "Gimme Some Lovin" und "Empire Of Angels" gespielt werden, hat sich das Unterland heuer gänzlich der Klassik verschrieben. Die Pyrotechniker haben rund 200 Stunden an der Choreographie gefeilt und 3000 "Bomben" behutsam in der Bergwelt rund um Oberau platziert. 15 Minuten dauert das Spektakel am Firmament, zuvor sorgt eine magische Helikopter-Show für große Augen bei den rund 2000 Besuchern. Frühe Anreise empfohlen. Alle Infos >> Classic meets Fire

HÜTTENGAUDI. Wenn die Berge umgeben von Schnee sind, ist es innen umso gemütlicher. Darum laden in Tirol einige Hütten zum Verweilen ein. Auf dem Rangger Köpfl sind es mit der Rosskogelhütte, dem Sulzstich und dem Panoramarestaurant Stiglreith gleich drei, die zum Jahreswechsel geöffnet haben. Bloß die Rodel nicht vergessen! Das Jahr ausklingen lassen geht auch auf der Birgitzer Alm und auf der Alplhütte im Mieminger Plateau. Auch am Badesee in Untermieming gibt es heuer eine Silvesterparty mit Feuerwerk und musikalischer Pyro-Show.

BERGSILVESTER. Wir bleiben in luftiger Höhe, denn hoch oben feiert man nicht nur in Innsbruck. Das Bergsilvester in Hopfgarten findet heuer zum 5. Mal auf dem Aussichtsberg Hohe Salve statt. Und auf 2020 Metern Höhe geht's im Skigebiet Hochoetz heiß her. Die Besucher erwartet neben einem Partyzelt auch eine Paragleiter-Show und ein Feuerwerk. Mehr Infos >> Bergsilvester Hochoetz & Bergsilvester Hopfgarten


FÜR DIE KLEINEN


ZWERGERLSILVESTER. In kindgerechter Atmosphäre starten die Kleinsten bereits am 30. Dezember um 14 Uhr ins neue Jahr. Das Zwergerlsilvester in Innsbruck gehört zum Programm des Bergsilvesters und wird heuer unter dem Motto "Verkehrte Welt" über die Bühne gehen. Vom Spiegellabyrinth, über ein verkehrtes Bobbycarrennen bis hin zu einer Schminkstation, in der Kinder mal ihre Eltern bemalen dürfen, ist alles dabei. Die Attraktionen und Stationen sind über die Altstadt verteilt, um 17.30 Uhr gibt es eine Feuershow am Marktplatz. Programm im Detail >> Zwergerlsilvester


BÄCKER RUETZ. Das Backhaus in Kematen lädt zum Kindersilvester. Die Konditoren formen mit den Kindern leckere Glücksbringer aus Marzipan, es warten Spiele und ein Wunschballon. Zum Abschluss wird ein Feuerwerk entzündet. Mehr Infos >> Kindersilvester

Weitere Kinder-Events gibt es am Silvester-Nachmittag zum Beispiel im SZentrum in Schwaz (ab 14 Uhr) und am Sportplatz in Grinzens (ab 16 Uhr).


NEUJAHR, 1.1.


NEUJAHRSKONZERTE. Public Viewing heißt es heuer erstmals vor dem Goldenen Dachl: ab 11 Uhr wird das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker live auf einer Leinwand übertragen. Um 17 Uhr gibt es dann im Saal Tirol im Congress vom Tiroler Symphonieorchester was auf die Ohren. Heuer unter dem Motto "Maskerade". Noch gibt es ein paar Karten, die Tickets für die Generalprobe sind bereits vergriffen >> Neujahrskonzert Tirol

FEUERWERK. Bis zu 30.000 Gäste lockt das Neujahrs-Feuerwerk in Kitzbühel jährlich an, heuer findet es bereits zum 64. Mal statt. Auch in diesem Jahr wieder mit Fackel-Skilauf und Musik. Um 17.30 Uhr geht's los. Frühe Anreise empfohlen. Alle Infos >> Neujahrs-Feuerwerk in der Gamsstadt

PARTY. Eine große Neujahrsfete steigt wie jedes Jahr am 1.1. am 10 Uhr in Obsteig am Grünberglift. Es gibt Live- und DJ-Musik, einen Fackellauf und am späteren Abend ein Klangfeuerwerk. Der Eintritt ist frei.

BRUNCH. Egal ob Früh- oder Spätaufsteher — bei den Frühstücksbuffets in der Soulkitchen (9 bis 13 Uhr) und im aDLERS in Innsbruck lässt es sich gut ausnüchtern. Der Brunch im aDLERS verspricht gar einen "Katerkiller" und wird von Livemusik begleitet. Mehr Infos >> Neujahrsbrunch