Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 30.01.2018


Tirol

Polai steht weltweit allen Tanzschulen vor

© TT / Thomas MURAUERNeue Aufgabe: Ferry Polai.Foto: Böhm



Innsbruck – Das World Dance Council umfasst 61 Länder, 232.000 Tanzschulen, 1,1 Millionen Tanzlehrer und rund 30 Millionen Menschen, die regelmäßig in Tanzschulen gehen. Seit wenigen Tagen steht ihm der Tiroler Ferry Polai als Chairman Social Dance Committee, so der offizielle Titel, vor. Damit ist Polai nicht nur ein hochrangiger Funktionär für die Profitänzer, sondern steht auch dem Gesellschaftstanz vor.

„Ich bin schon ein bisschen verrückt“, sagte Polai zu seiner Bestellung. Er habe rund drei Tage gebraucht, um die Entscheidung mit seiner Familie zu besprechen. Aber: „Ich bin mittlerweile froh, zugesagt zu haben. Weil ich glaube, etwas bewegen zu können“, sagt Polai über das neue Ehrenamt, das ihm im Jahr sicher einige zusätzliche Reisen einbringen werde.

Das, was Polai in Tirol angeregt hat, das Image und die Bedeutung von Tanzschulen zu heben, will er auch weltweit tun. „Die Bedeutung für die Jugend, für die Umgangsformen oder für die Senioren ist unbestritten.“ Die neue Aufgabe sei auch ein Türöffner bei vielen Institutionen und Polai denkt auch daran, künftig große Tanzkongresse nach Österreich bzw. Tirol zu bringen. Seinen Plan und seine Ziele hat Polai den Tanzschulen der Welt übrigens schon längst vorgestellt. (mw)