Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 09.03.2018


World Masters

Weltmeister tanzen im Innsbrucker Congress groß auf

Das World Masters im Congress wirft seine Schatten voraus. Die Elite des Tanzsports ist am Start und will das Glamour-Paar der Szene schlagen. Hochspannung ist garantiert.

©



Von Marco Witting

Innsbruck – Bei Julia Polai ist von der sonst üblichen Hektik vor großen Veranstaltungen derzeit nichts zu spüren. Das World Masters am 24. März im Innsbrucker Congress wirft zwar schon lange seine Schatten voraus, doch Polai sagt: „Wir haben uns langsam an den Frühjahrstermin gewöhnt und einige Sachen kann man dann ohnehin erst kurz davor machen.“ Nennungsschluss für die Champions League der Profitänzer ist am Samstag. Doch schon jetzt ist klar: Die Weltelite mit mindestens 34 Paaren tanzt in Innsbruck auf. Und vorneweg treten die amtierenden Weltmeister im Congress auf das Parkett.

Yulia Zagoruychenko und Riccardo Cocchi sind die absoluten Topstars der Szene und kommen nach einigen Jahren wieder nach Innsbruck. „Das ist ein absolutes Spitzenfeld, das wir heuer haben. Bei Yulia und Riccard­o wird auch das Publikum schnell sehen, was für ein fantastisches Paar da auftritt“, gerät Polai ins Schwärmen.

Das Duo, um das sich lange Gerüchte um eine Liaison rankten, ehe die Beziehung abseits des Parketts durch die Hochzeit offiziell wurde, gewann bereits siebenmal die Weltmeisterschaft und startet mittlerweile für die USA. Täglich acht, neun Stunden Training am Parkett, dazu noch Fitnessstudio – der Ausnahmestatus ist laut Julia Polai hart erarbeitet. Und für die Top-Tänzer auch gut bezahlt. „Vor allem am asiatischen Markt lässt sich gutes Geld verdienen“, sagt Polai. Und so tendieren viele Paare in Richtung Osten. Da nehmen die World Masters auf der Landkarte der zehn wichtigsten Tanzturniere mit Innsbruck als Austragungsort schon einen Sonderstatus ein. Aber: „Die Paare kommen gerne und durch die Verlegung ins Frühjahr bekommen wir auch wieder die Topstars nach Tirol.“

Karten sind für den Hauptabend am 24. März noch in allen Kategorien erhältlich (bei Ö-Ticket bzw. in der Tanzschule Polai). Julia Polai will die Masters, die im Saal Tirol stattfinden, wieder mehr zum Galaabend machen. Abendkleidung ist erwünscht. Getanzt wird rund um das Wochenende im Congress auch noch auf vielen weiteren Ebenen. Von den Tanzschulmeisterschaften bis zum Wanderpokal der Alpen, der von der Tiroler Tageszeitung präsentiert wird, werden insgesamt über 1000 Aktive am Start sein. „Wir wollen das in den kommenden Jahren weiter ausbauen“, sagt Polai. Gerade der so genannte Pro-Am-­Bereich, bei dem Amateure mit Profis antreten, sei stark im Kommen. Infos unter: www.worldmasters.at