Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 15.06.2018


Innsbruck

„Höll“ wird für Radler geöffnet

Ab morgen können Hobby­radler ihr Durchhaltevermögen am Schlussanstieg für die Rad-WM in Innsbruck testen.

© Stadt InnsbruckStR Uschi Schwarzl und BM Georg Willi laden gut trainierte Radsportler ein, die Höll bergauf zu testen – bergab bleibt das Radverbot.Foto: Stadt Innsbruck



Innsbruck — Schon ab Freitag wird der Schlussanstieg des Herrenrennens bei der Rad-Straßen-WM in Innsbruck, die so genannte Höll, für bergwärtsfahrende Hobby­radler geöffnet. In einer Aussendung erklärte Innsbrucks Bürgermeister Georg Willi (Grüne): „Dieser Anstieg wird international als Highlight der Weltmeisterschaft beworben. Der Innsbrucker Stadtregierung ist es ein Anliegen, dass auch die Tirolerinnen und Tiroler an diesem steilen Berg ihr Durchhaltevermögen testen können." Was die WM-Fahrer auf der 28 Prozent steilen Strecke zwischen Hötting und Gramart dürfen, „dürfen unsere Innsbrucker Radler auch", sagt StR Uschi Schwarzl (Grüne).

Allerdings: Vorsicht ist, wie schon bisher, für die wenigen Autos geboten, die auf dieser nur für Anrainer zugelassenen Strecke fahren dürfen. „Wir bitten Autofahrer und Radfahrer darum, Rücksicht auf andere Teilnehmer und die eigene Gesundheit zu nehmen", erklärt Schwarzl. Denn der Anstieg ist nur für sehr gut trainierte Radfahrer empfehlenswert. Bergab bleibt das Radfahren verboten. Für Pkw, ausgenommen eben Anrainer, gilt ein Fahrverbot bzw. Tempo 30. Das Rennen der Profi-Radfahrer, deren letzte große Hürde die „Höll" sein wird, findet am 29. September statt. (TT)



Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Freizeit
Freizeit

Alpinmesse in Innsbruck: Für die Berge gerüstet sein

Auf der Alpinmesse in Innsbruck tummelten sich am Wochenende die Bergsportler. Präsentiert wurde u. a. ein neuartiges Suchgerät für Helikopter.

TT-Magazin
TT-Magazin

Lärchen-Zapfen für die Zukunft zupfen

Zwei Forstarbeiter ernten für ihren Einsatz nicht nur Respekt, sondern auch Hoffnung für die Tiroler Wälder: Zapfen für Zapfen pflücken sie von den Ästen. Fü ...

TT-Magazin
TT-Magazin

Wildlife-Fotowettbewerb: Der traurige Clown

Der Spanier Joan de la Malla wurde für sein Foto des Langschwanz-Makaken Timbul beim „Wildlife Photographer of the Year“ in der Kategorie „Wildlife Photojour ...

Bildergalerie
Bildergalerie

So schön ist der Herbst in Tirol: Die besten Fotos der TT-Leser

Der Herbst hält Einzug in Tirol und sorgt für ein unvergleichliches Farbenspiel. Die schönsten Fotos der TT-Leser haben wir in einer Bilder-Galerie für euch ...

Bezirk Kitzbühel
Bezirk Kitzbühel

Bäuerinnen laden zum Schmankerlfest in Hopfgarten

Hopfgarten i. Br. – Zum bereits zweiten Mal veranstalten die Hopfgartner Bäuerinnen und Bauern sowie die Landjugend am morgigen Kirchtags-So...

Weitere Artikel aus der Kategorie »