Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 27.07.2018


Osttirol

Kindersommer mit Mitmachzirkus in Lienz

Für Kinder aus Lienz gibt es schon viele Jahre die „Spiel mit mir Wochen“ zur Ferienbetreuung. Mit dem Angebot wächst auch die Zahl der Teilnehmer beständig. Der Kindergarten Eichholz ist ein idealer Standort.

© Blassnig ChristophCorinna Walder hat mit den Kindern den „Zirkus des Lebens“ in seinen schönsten Farben auferstehen lassen.



Von Christoph Blassnig

Lienz – Die Ferien können lang sein. Erst recht wenn die Eltern arbeiten, benötigt der Nachwuchs tagsüber ein zweites Zuhause auf Zeit. Das Osttiroler Kinderbetreuungszentrum (OKZ) führt auch heuer wieder die Ferien-Kinderbetreuung für die Stadt Lienz durch. Albert Pfattner hat im OKZ die pädagogische Leitung inne. Für den Sommer übersiedelt er mit einem Team aus zum Teil Ferialkräften seit sechs Jahren in den Kindergarten Eichholz.

„Ich bin zum vierten Mal dabei und begeistert von der Arbeit mit den Kindern“, berichtet Alexandra Stern. Sie hat im Juni ihr Lehramtsstudium für die Oberstufen abgeschlossen. Die Entwicklung der Kinder über die Jahre mit­anzusehen bereite ihr große Freude, sagt sie. Nina Kammerlander aus Nordtirol und Miriam Egartner aus Thurn sind beide 20 Jahre alt, ausgebildete Kindergärtnerinnen und zum ersten Mal mit im Sommerteam in Lienz.

„Wir haben hier einen idealen Standort“, erklärt Pfattner. „Ein großer Garten mit Platz für Spiel und Spaß im Schatten vieler Bäume, besser geht es nicht. Wir sind den ganzen Tag draußen, wenn es das Wetter zulässt.“ Acht Ferienwochen vergehen für die Kinder wie im Flug. Viele kommen schon regelmäßig und kennen sich aus den Vorjahren. Jede Woche hat ein Motto. Es gibt feste Aktionstage, an denen Gruppen zu Veranstaltungen und wieder retour gebracht werden. „Wir haben heuer schon einen Bauernhof in Tessenberg besucht“, erzählt Pfattner. In Oberlienz war eine Gruppe zum Lamatrekking. Jedes Jahr ist das Kekse­backen bei einem großen Hersteller im Oberland ein Renner. Doch so viele Kinder wie gestern beim Mitmachzirkus waren noch nie an einem Tag da. Teilnehmer im Alter von drei bis 14 Jahren haben mit Artistin Corinn­a Walder den „Zirkus des Lebens“ in seinen schönsten Farben auferstehen lassen.

Seilspringen, Stelzengehen, Tellerkreisen, Jonglieren, Tanz und Akrobatik haben die Kinder in Kleingruppen einstudiert und gemeinsam ihre eigenen Choreographien dazu entwickelt. Vor dem Mittagessen, das täglich frisch aus dem Wohn- und Pflegeheim der Stadt angeliefert wird, dann die Aufführung vor Publikum: „Applaus, Applaus für die Künstler in der Manege!“, rief Corinna.

Kinder aus Lienz können täglich teilnehmen. Ein halber Tag kostet 5,50 Euro, der ganze, von 7.30 bis 17.30 Uhr, 8,50 Euro. Ein Mittagessen kommt auf 4,40 Euro. AK-Mitglieder erhalten nochmals vergünstigte Tarife. „Mit diesen Beiträgen sind alle weiteren Kosten wie Eintritte ins Bad oder Busfahrten für den Tag abgedeckt“, bedankt sich Pfattner bei der Stadt.




Kommentieren


Schlagworte