Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 09.08.2018


Bezirk Landeck

Entschleunigte Kutschenreise durch den Bezirk

© SchranzNach 40 Kilometern anstrengender Fahrt machten die Kutscher am Dienstag bei Strengen Halt, die Haflinger durften auf einer Wiese rasten.Foto: Schranz



Ein ungewöhnlicher Tross bewegt sich dieser Tage durch Tirol, Vorarlberg und die Schweiz. Vier Haflinger-Zweiergespanne mit Kutschern aus der Schweiz und dem Elsass bewältigten am Dienstag von Dalaas kommend den Arlbergpass und trafen in Strengen ein. Dort organisierte Christian Traxl den Vierbeinern eine Unterkunft und das Futter. Die Hitze machte den Kutschern und den Pferden schwer zu schaffen. „Am Weg zum Pass mussten wir anschieben und Pausen einlegen", berichtete ein Kutscher. Gestern Mittwoch ging es ins Obergricht — auf der Via Claudia entlang zum zweiten Tirol-Stopp in „Manni­s Ranch" in Pfunds. Heute Donnerstag wird die Gruppe die Schweizer Grenze überqueren, Etappenziel ist Ardez im Engadin. Gestartet waren die Gespanne im schweizerischen Grabs, wo die Gruppe nach zehn Tagen und 370 Kilometern Wegstrecke am Mittwoch nächster Woche wieder eintreffen soll. (psch)




Kommentieren


Schlagworte


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Bildergalerie
Bildergalerie

So schön ist der Herbst in Tirol: Die besten Fotos der TT-Leser

Der Herbst hält Einzug in Tirol und sorgt für ein unvergleichliches Farbenspiel. Die schönsten Fotos der TT-Leser haben wir in einer Bilder-Galerie für euch ...

Büroschlaf
Büroschlaf

Verpönt und doch so schön – der Büroschlaf

Wer hat sie nicht schon verspürt, die Sehnsucht nach einem Nickerchen bei der Arbeit? Gesund wäre es jedenfalls, da sind sich die Experten einig. Aber der Bü ...

Freizeit
Freizeit

Alpinmesse in Innsbruck: Für die Berge gerüstet sein

Auf der Alpinmesse in Innsbruck tummelten sich am Wochenende die Bergsportler. Präsentiert wurde u. a. ein neuartiges Suchgerät für Helikopter.

TT-Magazin
TT-Magazin

Lärchen-Zapfen für die Zukunft zupfen

Zwei Forstarbeiter ernten für ihren Einsatz nicht nur Respekt, sondern auch Hoffnung für die Tiroler Wälder: Zapfen für Zapfen pflücken sie von den Ästen. Fü ...

TT-Magazin
TT-Magazin

Wildlife-Fotowettbewerb: Der traurige Clown

Der Spanier Joan de la Malla wurde für sein Foto des Langschwanz-Makaken Timbul beim „Wildlife Photographer of the Year“ in der Kategorie „Wildlife Photojour ...

Weitere Artikel aus der Kategorie »