Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 10.08.2018


Bezirk Kitzbühel

Dance-Alps-Festivals in St. Johann schlägt Rekord vom Vorjahr

Tanzbegeisterte aus der ganzen Welt waren dabei.

© PlaToAufführung bei der Abschlussveranstaltung in St. JohannFoto: PlaTo



Von Michael Mader

St. Johann i. T. – Unermüdlicher Einsatz des Organisationsteams rund um Martina Astl, Karin Moosbrugger, Timo Nikkanen, Carsten L. Sasse und Beate Stibig-Nikkanen haben zum Erfolg des Dance-Alps-Festivals in St. Johann beigetragen, das nun mit der großen Abschlusspräsentation zu Ende ging. Dort zeigten die Teilnehmer, was sie mit ihren Vortragenden erarbeitet haben. Insgesamt 14 Dozenten aus aller Welt kamen nach St. Johann, um Kinder, Jugendliche und Erwachsene, vom Laien bis zum Profi, für den Tanz zu begeistern bzw. Tanzstudenten, Profis und Pädagogen aus- und weiterzubilden.

„Mit mehr als 600 gebuchten Kursen und jeweils drei vollen Sälen während der Hauptworkshopwoche haben wir unseren Rekord vom letzten Jahr übertroffen“, erklärt die Künstlerische Leiterin Beate Stibig-Nikkanen. Für sie zeige sich einmal mehr, dass sich St. Johann ideal als Austragungsort für Veranstaltungen im „Hochkulturbereich“ anbiete. „Neben der großen Schar an heimischen Teilnehmern nehmen immer mehr Tanzbegeisterte jährlich große Anreisen in Kauf, um – dank unserer Weltklassedozenten – zu unserem Festival zu kommen. So heuer aus Israel, USA, Bulgarien, Schweiz, Belgien, Holland, Kroatien und auch innerhalb Österreichs. Vor allem Teilnehmer aus Wien zeigen sich vom Dance-Alps-Festival immens beeindruckt“, erzählt Stibig-Nikkanen.