Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mo, 29.10.2018


Bezirk Schwaz

Läufer stürmen die Zillertaler Berge

Am 22. Juni 2019 steht ein spannendes Trailrennen in Mayrhofen an.

Der heimische Bergläufer Markus Kröll hat die Strecken für den Mayrhofen Ultraks selbst ausgearbeitet.

© Dominic EbenbichlerDer heimische Bergläufer Markus Kröll hat die Strecken für den Mayrhofen Ultraks selbst ausgearbeitet.



Mayrhofen – Die ersten Anmeldungen sind bereits eingegangen. Die Vorfreude bei den Bergläufern ist groß. Denn am 22. Juni 2019 steht ein spannendes Trailrennen in Mayrhofen an. Anstatt in St. Moritz oder Zermatt werden beim nächsten Ultraks also die Zillertaler Berge in Angriff genommen. Beim Mayrhofen Ultraks gibt es drei verschieden lange Strecken – für Einsteiger (15 km), Fortgeschrittene (28 km) und Profis (54 km). Besonders die lange Strecke mit insgesamt 3830 Höhenmetern ist eine Herausforderung. Sie führt übers Penkenplateau zum Aussichtsberg Rastkogel, von dort geht es weiter zur Rastkogelhütte und übers Kreuzjoch zum Melchboden. Vom Hochschwendberg geht es dann wieder bergab nach Mayrhofen. Der heimische Trailrunner Markus Kröll kennt jeden Weg im Zillertal und hat die Routen selbst ausgearbeitet. Zudem müssen alle Teilnehmer einen eigens errichteten Downhill-Kurs meistern. „Die Streckenplanung war ein gutes Stück Arbeit. Aber es ist für jeden etwas dabei. Ich laufe seit 30 Jahren Trail, aber einen solchen Downhill wie in Mayrhofen bin ich selten gelaufen“, sagt Renndirektor Kröll.

Das Zillertal scheint generell auf den Trail-Geschmack gekommen zu sein. Denn nur drei Wochen später steht die nächste große Berglaufveranstaltung an. Der Mayrhofner Sportartikelhändler Jürgen Hörhager holt nämlich ein Punkterennen mit Cup-Wertung ins hinterste Zillertal. Beim Schlegeis 3000 Skyrace & Trailrun starten die Läufer am 13. Juli von der Staumauer des Schlegeisspeichersees in die berühmte Bergkulisse rund um den Olperer.

Beim Schlegeis 3000 Skyrace geht es hoch hinaus.
Beim Schlegeis 3000 Skyrace geht es hoch hinaus.
- Hörhager

Beim Skyrunning wird das Traillaufen mit dem Bergsteigen verbunden. Die Teilnehmer sind auf anspruchsvollen Strecken mit Seilpassagen, Klettersteigelementen, Schneefeldern oder ausgesetzten Felsgraten unterwegs. Beim Bewerb in Schleg­eis führen beide Laufstrecken entlang der bekannten Neumarkter Runde, der Peter-Habeler-Runde und des Berliner Höhenwegs. Die Läufer des Skyrace müssen 33 km und über 2000 Höhenmeter bewältigen: vom Pfitscherjochhaus geht es übers Schrammachkees, den Riepenkopf, weiter zur Olpererhütte und über die Schlüsselstelle auf der Friesenbergscharte auf rund 2930 Metern übers Petersköpfl zurück zur Staumauer. Auch die Trailläufer erwartet über 17 km ein beeindruckendes Panoram­a. (emf)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Beim TT-Café in Lienz wurde viel geboten: Chefredakteur Mario Zenhäusern sprach u. a. mit BM Elisabeth Blanik und Altbürgermeisterin Helga Machne.Osttirol
Osttirol

TT-Café in Lienz schloss die Frühstückstour ab

Genuss, Musik und gute Stimmung prägten das TT-Café am Hauptplatz. Gäste aus Wirtschaft, Politik, Sport und Kultur unterhielten die Besucher.

Malala Yousafzai, Joshua Wong, Greta Thunberg, Xiuhtezcatl Martinez und Felix Finkbeiner.TT-Magazin
TT-Magazin

Von Greta Thunberg bis Joshua Wong: Sie geben Protesten ihr Gesicht

Jetzt übernehmen Kinder und Jugendliche das Kommando vieler Proteste. Können junge Menschen wie Greta Thunberg die Welt verändern? Oder sind sie geschickt po ...

Das Woodlight meldet sich nach einem Jahr Pause lautstark zurück.Events in Tirol
Events in Tirol

Hansi, (Wein-)Feste, Woodlight: Das ist am Wochenende los in Tirol

Mit den Temperaturen steigt am kommenden Wochenende auch die Unternehmenslust – egal ob man sich im Ökokino kulturell berieseln lässt, beim Hansi-Hinterseer- ...

events
Es würde den Rahmen sprengen, alle Ämter, die Elisabeth Gürtler inne hatte, zu nennen. Ein kleiner Auszug: Im Jahr 1990 übernahm sie das Management der Wiener und Salzburger Hotels Sacher.TT-Magazin
TT-Magazin

Elisabeth Gürtler: „Ich bin aus härterem Holz geschnitzt“

Sommerfrische. Was für ein altmodisches Wort. Doch Elisabeth Gürtler — Opernballmutter, Aufsichtsrätin, Hotelchefin — ist überzeugt, dass diese Erholungsform ...

Egal ob beim Paragleiten  oder beim Handbike-Fahren: Andreas Harm lässt sich von seiner Behinderung nicht unterkriegen.Leidenschaft
Leidenschaft

Trotz Behinderung nach schwerem Unfall: Freiheit fliegt in der Luft

Andreas Harm ist leidenschaftlicher Streckenflieger mit dem Paragleiter und Mittelschul-Lehrer in Landeck. Daran hat sich auch nach einem schweren Unfall bei ...

Weitere Artikel aus der Kategorie »