Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 01.12.2018


Freizeit

Mit Kunst und Musik in den Winter gestartet

© Hauser



St. Anton am Arlberg – Zum Saisonauftakt setzten Sabine und Alex Kertess vom Hotel Lux Alpinae in St. Anton ganz auf Kultur. Da spielen Kunst und Musik die Hauptrollen. Mit dem aus St. Anton stammenden und in Wien lebenden Künstler Martin Eiter kam einer, der dem Arlberg in jungen Jahren den Rücken kehrte, zumindest für ein paar Tage zurück in seine Heimat. Schläge und rohe Gewalt an der Volksschule und am Paulinum Schwaz hätten ihm die Freude an der Schul­e restlos ausgetrieben, erinnert sich international tätige Künstler, Jahrgang 1954. Nach einer Fotografenlehre ging es ein Jahr nach Paris, wo er erkannte, dass die Kunst seine Bestimmung wäre. Im Alter von 24 Jahren kam Eiter nach Wien und schaffte es in die Meisterklasse von Oswald Oberhuber an der Universität für angewandte Kunst. Seither bestimmen Fotografie und Malerei sein Leben.

Eiters Werk beeindruckte die zahlreichen Gäste ebenso wie die Band von Klaus Waldeck. Letzterer bewegt sich souverän in Jazz und Electronic­s. Er versteht es ebenso großartig, italienische Vocals aufzubereiten und das Publikum auf die Tanzfläche zu locken. Qualitäten, die Waldeck nicht nur in Wien zu einer der angesagtesten Formationen machen. Fazit: Da wurde ein Saisonauftakt mit Klasse geboten. (hau)