Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mo, 11.02.2019


Bezirk Schwaz

Välley Rälley: Junge Talente mit viel Mut am Snowboard

Beim zweiten Tourstopp des beliebten Zillertaler Snowboard-Bewerbs Välley Rälley beeindruckten die Nachwuchstalente mit ihren Tricks.

Nico Winkler aus Jenbach holte sich mit seinen Sprüngen den zweiten Platz.

© Gustav OhlssonNico Winkler aus Jenbach holte sich mit seinen Sprüngen den zweiten Platz.



Zell am Ziller – Sie lassen die Profis ganz schön alt aussehen. Die Rede ist von den jungen Snowboardern, die bei der so genannten „Zillertal Välley Rälley“ ihr Talent unter Beweis stellten.

Am Samstag wurde noch fleißig trainiert. Beim Bagjump konnten die Teilnehmer ihre Tricks üben, denn es geht über die Sprungschanze direkt auf ein großes Luftkissen, wo die jungen Snowboarder sanft landen. Teams aus ganz Europa sind bei der diesjährigen Välley Rälley wieder mit am Start. Und am Sonntag ging es dann um den Sieg. Oder um genau zu sein: um Punkte. Denn es gibt insgesamt vier Tourstopps der Zillertaler Snowboard-Amateur-Serie. Am Ende wird dann der Beste unter den jungen Talenten gekürt.

null
- Gustav Ohlsson

Beim zweiten Tourstopp in der Zillertal Arena hoch über Zell sorgten die Snowboarder für großes Staunen. Sie beeindruckten die Zuschauer mit ihren besten Tricks im offenen Slopestyle Contest. Gab­e Adams aus dem britischen Team holte sich den Sieg bei den „Rookie Jungs“ (16 bis 18 Jahre) und gewann als Tagesbester aus die Goldmedaille in der offenen Klasse der Männer. Sein Team-Kollege Nico Winkler aus Jenbach war ihm dicht auf den Fersen und holte Silber. Zudem gewann er den Preis für den besten Trick. Bei den 13- bis 15-Jährigen siegte der Italiener Leonardo Cerato und bei den unter 13-Jährigen fuhren Amber Fennel und Charlie Lane aus England aufs Siegertreppchen. Die Österreicherin Emma Lantos dominierte die Mädchenklasse 16 bis 18 Jahre. Aber die junge Sportlerin hatte noch mehr Grund zur Freude: Sie stellte zudem in der offenen Klasse all ihre Konkurrentinnen in den Schatten und wurde beste Snowboarderin des Tages.

Die jungen Talente freuen sich schon auf den nächsten Tourstopp am 2. und 3. März im Penken Park hoch über Mayr­hofen. Das Finale wird Ende April im Betterpark Hinter­tux gefeiert. (TT)